Katholische Péter-Pázmány-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Katholische Péter-Pázmány-Universität
Pázmány Péter Katolikus Egyetem
Logo
Gründung 12. Mai 1635[1][2]
Trägerschaft Römisch-katholische Kirche
Ort Budapest, Esztergom und Piliscsaba
Land UngarnUngarn Ungarn
Rektor Szuromi Szabolcs Anzelm O.Praem.[3]
Studierende 8.865 (2007)
Teile dieses Artikels scheinen seit 2007 nicht mehr aktuell zu sein
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.
Netzwerke FIUC[4]
Website www.ppke.hu

Die Katholische Péter-Pázmány-Universität (ungarisch: Pázmány Péter Katolikus Egyetem, PPKE) ist eine Katholische Universität in Budapest, Esztergom und Piliscsaba (Ungarn) mit rund 9.000 Studenten. Hauptsitz und Rektorat der Hochschule befindet sich am Standort der Katholischen Fakultät im VIII. Budapester Bezirk Józsefváros.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität geht auf eine 1635 von Kardinal Péter Pázmány in Tyrnau (ungar. Nagyszombat, heute Trnava in der Slowakei) gegründete Universität zurück. Sie ist heute eine staatlich anerkannte Universität mit fünf Fakultäten und zwei selbständigen Instituten.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pázmány Péter Catholic University – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gründungsurkunde, Péter-Pázmány-Universität
  2. https://ppke.hu/en/about-the-university/our-history
  3. https://ppke.hu/en/about-the-university/president
  4. Members. In: www.fiuc.org. International Federation of Catholic Universities, abgerufen am 27. September 2019 (englisch).


Koordinaten: 47° 29′ 30″ N, 19° 3′ 58″ O