Römisch-katholische Kirche in Ungarn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Bistümer in Ungarn.

Die römisch-katholische Kirche in Ungarn zählt sechs Millionen katholische Christen. Neben zwölf Diözesen, wovon vier Erzdiözesen sind, besteht für die ca. 290.000 griechisch-katholischen Christen des Landes, die ihren Gottesdienst nach byzantinischem Ritus feiern, ein durch Jurisdiktion geleitetes Apostolisches Exarchat und ein Bistum.

Liste der Bistümer Ungarns[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Zentralorgan der ungarischen Bischöfe ist die Ungarische Katholische Bischofskonferenz.

Verzeichnis der Nuntien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Apostolischer Nuntius des Heiligen Stuhls in Ungarn wurde 1920 durch Papst Benedikt XV. eingesetzt. Nach dem 2. Weltkrieg waren die diplomatischen Beziehungen bis 1990 unterbrochen. Die Nuntiatur befindet sich in der Hauptstadt Budapest.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Norbert Spannenberger: Die katholische Kirche in Ungarn. 1918 - 1939. Stuttgart 2006. ISBN 978-3-515-08668-4
  • Gabriel Adrianyi: Die Geschichte der katholischen Kirche in Ungarn. Wien-Köln-Weimar 2004. ISBN 978-3-412-10404-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]