Kathrin Stainer-Hämmerle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kathrin Stainer-Hämmerle (* 20. Jänner 1969 in Hohenems) ist eine österreichische Politik- und Rechtswissenschaftlerin und Professorin für Politikwissenschaft an der Fachhochschule Kärnten in Villach.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kathrin Stainer-Hämmerle wurde in Hohenems geboren und wuchs in der Nachbargemeinde Lustenau auf. Sie besuchte das BRG und BORG Dornbirn-Schoren und studierte anschließend Politikwissenschaften an der Universität Innsbruck. Später absolvierte sie dort auch das Studium der Rechtswissenschaften. Sie wurde mit einer Dissertation zum Thema Wahlrecht zur Doktorin der Politikwissenschaften promoviert und später Universitätsassistentin in Innsbruck.[1]

Nach Lehr- und Forschungsaufträgen an den Universitäten Graz, Krems und Klagenfurt erfolgte 2009 die Berufung auf eine Professur für Politikwissenschaft an der Fachhochschule Kärnten.

Von 2005 bis 2009 war Stainer-Hämmerle Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft, von 2009 bis 2011 Mitglied des Herausgebergremiums der Österreichischen Zeitschrift für Politikwissenschaft. Vom ORF wird sie regelmäßig zu aktuellen innenpolitischen Themen befragt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ihr Rat ist immer gefragter. Artikel in der Rubrik Vorarlberger, über die man spricht der Vorarlberger Nachrichten vom 20. Dezember 2012.