Katina Paxinou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katina Paxinou (links) in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder, Pantheon-Theater in Athen, 1971/72.

Katina Paxinou (griechisch Κατίνα Παξινού, * 17. Dezember 1900 in Piraeus; † 22. Februar 1973 in Athen) war eine griechische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die griechische Charakterdarstellerin begann mit der Filmarbeit 1928 und war seit Beginn der 1930er-Jahre eine der großen Theaterschauspielerinnen Griechenlands. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Alexis Minotis gehörte sie zum Ensemble des griechischen Nationaltheaters. 1943 wurde sie von Hollywood für die Verfilmung des Ernest Hemingway Bestsellers Wem die Stunde schlägt engagiert und erhielt für ihre Darstellung einer spanischen Widerstandskämpferin gegen die Faschisten einen Oscar als beste Nebendarstellerin sowie einen Golden Globe Award in derselben Kategorie. Damit war sie zugleich eine der ersten nicht-amerikanischen Schauspielerinnen, die einen Oscar gewannen.

Katina Paxinou starb 1973 an Krebs und hinterließ ihren Ehemann Minotis.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Katina Paxinou – Sammlung von Bildern