Okavangoland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kavangoland)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge des Okavangolandes
Lage des Okavangoland im südlichen Afrika
Karte des Okavangoland

Das Okavangoland[1] (häufig auch nur Kavangoland) ist ehemaliges Homeland in Namibia (dem früheren Südwestafrika) und Heimat des Volks der Kavango. Der Begriff stammt aus der deutschen Kolonialzeit und der Zeit der südafrikanischen Besatzung. Von 1970 bis 1990 war das Okavangoland ein Homeland nach südafrikanischem Vorbild. 1973 erhielt es einen teilautonomen Status.

Das Okavangoland umfasste zum Großteil die heutige namibische Regionen Kavango-Ost und -West. Es war 41.701 Quadratkilometer groß und Heimat von 28.000 Menschen (1964). Traditionell herrschten hier die Kavango-Könige.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Development of Self-Government for Native Nations of South-West Africa Act, No. 54 of 1968 Republic of South Africa, 1968.