Kemosch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kemosch (auch Kamosch, moabitisch כמש, hebräisch כמוש, Septuaginta Χαμώς) ist der Name des Hauptgottes der Moabiter und erscheint daneben auch gemeinsam mit Aschtar als Aschtar-Kemosch. Er entspricht dem ugaritischen Kammuth. Die Bibel erwähnt ihn in Num 21,29 EU, 2 Kön 23,13 EU und Jer 48,46 EU.

Ri 11,24 EU erwähnt Kemosch als Gott der Ammoniter. Aus diesem Grund wurde diskutiert, ob es sich dabei um eine Verschreibung handelt, oder ob Kemosch mit Milkom, dem Gott der Ammoniter, gleichzusetzen sei. Wahrscheinlich sind jedoch beide Annahmen unnötig. Das in Ri 11 behandelte Gebiet unter ammonitischer Herrschaft war ursprünglich moabitisch, weshalb es anscheinend auch weiterhin als unter der Oberhoheit des Gottes Kemosch stehend angesehen wurde.[1]

In der griechischen Interpretation wurde er mit dem Kriegsgott Ares gleichgesetzt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hartmut Gese, Maria Höfner, Kurt Rudolph: Die Religionen Altsyriens, Altarabiens und der Mandäer (= Die Religionen der Menschheit. Band 10,2). Kohlhammer, Stuttgart / Berlin / Köln / Mainz 1970, ISBN 3-170-71177-6.
  • Dagmar Kühn: Kemosch. In: Michaela Bauks, Klaus Koenen, Stefan Alkier (Hrsg.): Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (WiBiLex), Stuttgart 2006 ff.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dagmar Kühn: Kemosch. In: Michaela Bauks, Klaus Koenen, Stefan Alkier (Hrsg.): Das wissenschaftliche Bibellexikon im Internet (WiBiLex), Stuttgart 2006 ff. unter Verweis auf G. L. Mattingly: Moabite Religion. In: A. Dearman (Hrsg.): Studies in the Mesha Inscription and Moab. Atlanta 1989, S. 218