Kerry James Marshall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kerry James Marshall (* 17. Oktober 1955 in Birmingham, Alabama) ist ein US-amerikanischer Künstler.

Leben[Bearbeiten]

Marshall studierte am Otis Art Institute in Los Angeles. Er versteht sich als ein Künstler, der die Historienmalerei in neuer Form fortführt. 1997 war er auf der documenta X, 2003 auf der Biennale di Venezia und 2007 auf der documenta 12 vertreten.

1997 war er MacArthur Fellow.

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • 2012: Who's Afraid of Red, Black and Green, Wiener Secession
  • 2009: Kerry James Marshall, San Francisco Museum of Modern Art
  • 2009: SLOW MOVEMENT ODER: Das Halbe und das Ganze Kunsthalle Bern
  • 2008: Heartland, Van Abbemuseum, Eindhoven 1. März 2008 - 27. Juli 2008
  • 2007: THE COLOR LINE, Jack Shainman Gallery, New York

Öffentliche Sammlungen[Bearbeiten]

USA[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]