Kevin Alexander Clark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kevin Alexander Clark (* 3. Dezember 1988 in Highland Park, Illinois; † 26. Mai 2021 in Chicago, Illinois) war ein US-amerikanischer Musiker und Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit drei Jahren begann Clark Schlagzeug zu spielen, nahm aber erst seit der fünften Klasse Schlagzeugunterricht. Außerdem spielte er Violine, Gitarre, Cello und Klavier.

Er besuchte die Highland Park High School (HPHS) und war dort auch Mitglied in der Schul-Jazzband und in der Schul-Konzertband. Im Jahr 2003 nahm er an einem Castingverfahren teil, da ein Schlagzeugspieler gesucht wurde, und bekam die Rolle des Freddy Jones an der Seite von Jack Black in School of Rock.

School of Rock blieb die einzige Kinorolle von Kevin Alexander Clark. Er war der Musik weiter treu und lebte als professioneller Schlagzeuger in Chicago.[1]

Er starb am 26. Mai 2021 im Alter von 32 Jahren bei einem Verkehrsunfall, als ein Auto sein Fahrrad erfasste.[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: MTV Movie Award (Kategorie „Bestes On-Screen Team“: Jack Black & die School of Rock Band)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Orlaith Condon: Freddy from School of Rock has grown up to be an actual rock star. In: joe.co.uk. 3. April 2018, abgerufen am 18. März 2020 (englisch).
  2. David Struett: Kevin Clark, drummer in ‘School of Rock,’ hit and killed by driver while biking in Avondale. In: chicago.suntimes.com. 26. Mai 2021, abgerufen am 26. Mai 2021 (englisch).