Kings-Park-Stadion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kings-Park-Stadion
Das Kings-Park-Stadion in Durban
Das Kings-Park-Stadion in Durban
Daten
Ort Jacko Jackson Drive
SudafrikaSüdafrika 4025 Durban, Südafrika
Koordinaten 29° 49′ 29,6″ S, 31° 1′ 46,9″ OKoordinaten: 29° 49′ 29,6″ S, 31° 1′ 46,9″ O
Eigentümer eThekwini Metropolitan Municipality
Eröffnung 1891
Renovierungen 1976, 1995
Erweiterungen 1990
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 55.000 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Kings-Park-Stadion, auch nach dem Sponsor Growthpoint-Kings-Park-Stadion benannt, ist ein Rugby- und Fußballstadion im Kings Park Sporting Precinct in der südafrikanischen Stadt Durban. Es stammt aus dem Jahr 1891 und wurde Mitte der 1990er Jahre umfassend renoviert und ausgebaut. Es hat ein Fassungsvermögen von 55.000 Zuschauern und wird hauptsächlich für Rugby- und Fußballspiele genutzt.

Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion ist Heimat folgender Mannschaften:

Rugby-Union-Weltmeisterschaft 1995[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 3. Rugby-Union-Weltmeisterschaft wurde 1995 in Südafrika ausgetragen. Insgesamt fanden im Kings-Park-Stadion drei Spiele aus der Gruppe B statt: am 27. Mai 1995 (England – Argentinien), am 31. Mai 1995 (England – Italien) und am 4. Juni 1995 (England – Samoa).

Fußball-Afrikameisterschaft 1996[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 20. Fußball-Afrikameisterschaft fand 1996 in Südafrika statt. Im Kings-Park-Stadion fanden drei Vorrundenspiele, ein Viertelfinalspiel und ein Halbfinalspiel statt.

Konzerte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 15. Oktober 1997 fand im Kings-Park-Stadion das Abschlusskonzert von Michael Jacksons HIStory World Tour mit 45.000 Besuchern statt.[1]

Am 20. Februar 2008 trat Céline Dion im Rahmen ihrer Tournee "Taking Chances Tour" im Kings-Park-Stadion auf.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tourdaten auf www.michael-jackson-trader.com
  2. La tournée mondiale de Céline Dion 2008-2009 auf www.cnw.ca (französisch)