Klaus Quirini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Quirini (* 1941) war im Jahr 1959 unter dem Künstlernamen DJ Heinrich nach Angaben von mehreren hundert Zeitzeugen aus Aachen der erste moderierende Discjockey der Welt im Aachener Scotch-Club, der ersten Diskothek der Welt. Bis dahin hatte es nur Tanzlokale mit Livemusik oder Jukeboxen gegeben. Durch sein Engagement wurde die Tätigkeit des moderierenden Discjockeys als Beruf anerkannt und der Künstlersozialversicherung angeschlossen. Der gelernte Zeitungsvoluntär gründete mehrere Firmen, in denen er Dienstleistungen für die entsprechende Klientel verkaufte: 1963 die Deutsche Discjockey Organisation (DDO), 1970 den Verband Deutscher Diskotheken-Unternehmer (DDU) und 1974 den Verband Deutscher Musikschaffender (VDM). Die Geschäftsführung der DDO und der DDU hat Klaus Quirini inzwischen an Udo Starkens abgegeben.[1] Klaus Quirini leitet als Vorstandsvorsitzender die Rechtsabteilung des Verbandes Deutscher Musikschaffender (VDM). Er ist verheiratet und lebt in Aachen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impressum DDO und DDU, abgerufen 14. Oktober 2011
  2. Udo Starkens: Das VDM Team - VDM Musik-Akademie. In: www.vdmplus.de. Abgerufen am 13. Oktober 2016.