Klaus Wirbitzky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Klaus Wirbitzky (* 1940 in Berlin) ist ein deutscher Regisseur und Drehbuchautor. Ab den 1970er-Jahren war er als Hörspielregisseur tätig. Bis 2016 war er an mehr als 200 Produktionen beteiligt. Er ist der Vater des Radiomoderators und Comedians Michael Wirbitzky.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater: Autor und Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • „Wer kennt Jürgen Beck“ (Musiktheater Gelsenkirchen, Städtische Bühnen Münster, Theater der Keller Köln)
  • „Einflugschneise“ (Städtische Bühnen Münster) – Autor
  • „Tingel-Tangel“ (Hebbel-Theater Berlin) – Autor und Regie
  • „Champagner für alle“ (Contra-Kreis-Theater Bonn, Komödie Hamburg, Senftöpfchen Theater Köln) – Autor
  • „Schinderhannes“ (Staatstheater Karlsruhe) – Autor
  • „Eine schöne Bescherung“ (Senftöpfchen Theater Köln) – Autor und Regie
  • „Rosen und Vergißmeinnicht“  (ETA Hoffmann Theater Bamberg, Schloßtheater Celle, Contra-Kreis-Theater Bonn, Kleine Komödie Hamburg) – Autor
  • „Himmelblaues Wochenende“ (Contra-Kreis-Theater Bonn) – Autor
  • „Heiße Nächte in Flagranti“ (Kleine Komödie München) – Autor und Regie
  • „Schampus-Schecks und schwarze Wäsche“ (Comödie Bochum, Theater am Holstenwall Hamburg) – Autor und Regie
  • „Christian, Fritz und Bärchen“ (Contra-Kreis-Theater Bonn, Comödie Bochum) – Autor
  • „Der Salsakönig“ Eine Komödie… – Autor und Regie, Uraufführung 2017
  • Bender, Zöllner und der Kapitän“ Sprechwerktheater
  • „Bis dass Dein Tod uns scheidet“ Tragikomödie
  • „Die Terrasse“  Eine Tragikomödie      
  • „Funkenflug“  Ein dramatisches Schauspiel
  • „Der Proband“ Schauspiel
  • „Das Pferd will eine Elfe sein“, Uraufführung 2021
  • „Elvis lebt… bei Möbel Werner“, Uraufführung 2021