Koenigsegg Agera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Koenigsegg
Koenigsegg Agera
Koenigsegg Agera
Agera
Produktionszeitraum: seit 2010
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé, Roadster
Motoren: Ottomotoren:
4,8–5,0 Liter
(757–1000kW)
Länge: 4293 mm
Breite: 1996–2050 mm
Höhe: 1114–1120 mm
Radstand: 2662 mm
Leergewicht: 1280–1330 kg
Vorgängermodell Koenigsegg CC

Der Koenigsegg Agera ist ein Supersportwagen, den der schwedische Fahrzeughersteller Koenigsegg in verschiedenen Varianten produzierte. Er ist das Nachfolgemodell des Koenigsegg CC. Der Nachfolger wird für 2019 erwartet.[1] Der Koenigsegg One:1 ist sein Schwestermodell.[2]

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2011 bis 2018 wurden insgesamt 53 Agera gebaut[3], darunter fünf Agera S[4], 18 Agera R[5], 25 Agera RS[6] und drei Agera Final.[7]

Um die Exklusivität zu unterstreichen, bietet Koenigsegg seinen Kunden gegen Aufpreis an, ihren Fahrzeugen eigene Namen zu geben. Dies erklärt die große Variation an Bezeichnungen, obwohl es offiziell nur fünf unterschiedliche Agera-Modelle gibt.

Spätestens mit der Einführung des Agera hat sich in der Koenigsegg Fan Community durchgesetzt, die Fahrzeuge anhand ihrer Fahrgestellnummer zu identifizieren. Dabei werden die letzten drei Ziffern verwendet, welche eine fortlaufende Zahl darstellen. So hat zum Beispiel der erste gebaute Agera die #077.[8] In seltenen Fällen wird die viertletzte Stelle mit angegeben, welche jedoch immer eine 7 ist.

2010 wurde der Koenigsegg Agera von Top-Gear zum Hypercar of the Year gewählt.[9]

Agera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koenigsegg Agera

Der erste Koenigsegg Agera wurde 2010 vorgestellt. Er basiert technisch auf dem CCX, bekam jedoch eine neu gestaltete Karosserie, ein neues Interieur und einen neuen Motor. Das Fahrzeug besitzt ein komplettes Karbon-Monocoque, um es so leicht wie möglich zu bauen. Dieses wiegt inkl. Tank 70 kg und ist gleichzeitig mit 65.000 Nm/° extrem verwindungssteif. Gefertigt werden alle Teile in der Fabrik im schwedischen Ängelholm.

#088 Agera X

Koenigsegg Agera X

Diese Sonderedition des Agera mit der Chassis-Nummer #088 wurde im Frühjahr 2012 bei der Top Marques in Monaco vorgestellt. Die Karosserie ist mattschwarz lackiert – mit den für die Baureihe typischen zwei roten Streifen. Technisch ist der Agera X identisch mit dem „normalen“ Agera.[10] Im Herbst 2012 stand der einzig existierende Agera X auf jameslist.com zum Verkauf. Der Preis betrug 888.888 Euro, was vermutlich eine Anlehnung an die Produktionsnummer (88) dieses – ohne Zählung der Prototypen – achten gebauten Agera darstellt.[11]

Agera R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koenigsegg Agera R

Der für Agera R von Koenigsegg neu entwickelte Motor leistet 838 kW (1140 PS). Diese Leistung erreicht er auch mit E85 (Biokraftstoff), da das Motormanagement genug Reserven beim Einspritzvolumen vorhält (E85 mit 85 % Ethanolgehalt hat eine geringere Energiedichte, daher wird mehr Treibstoff benötigt, um die gleiche Leistung zu erzielen). Verzögert wird mittels Keramikscheiben im Format 397×40 mm vorne und 380×34 mm hinten. Vorne sitzen 6-Kolben-Festsattel-Bremsen, an den Hinterrädern solche mit je 4 Kolben. Theoretisch sind 440 km/h als Höchstgeschwindigkeit erzielbar, doch wird das Auto bei 415 km/h oder 400 km/h (für den Straßenverkehr) abgeregelt.

Im Jahr 2014 wurde ein Nachbau des Agera R zum Star der Videospielverfilmung Need for Speed.

Die Modelle des Jahrgangs 2013 sind – angekündigt – die ersten Serienfahrzeuge der Welt, welche mit Felgen rein aus Carbonfaserwerkstoff ausgeführt sind. Diese werden in einem Stück gefertigt. Gegenüber den leichtesten am Markt verfügbaren Leichtmetallfelgen gleicher Größe konnte ca. 40 % Masse eingespart werden.

Zwischen 2011 und 2014 wurden, inklusive aller Sonderversionen, 18 Agera R produziert.[5]

#083 Agera R Speed Racer

Koenigsegg Agera R Speed Racer mit Skibox

Dieses Fahrzeug erhielt eine spezielle Lackierung in Anlehnung an den Mach 5 aus der 60er Jahre Anime Serie Speed Racer. Zudem wurde er mit der optional erhältlichen Skibox ausgestattet.[12][13][14]

#086 Agera R Super Velocity

Am 2. September 2011, während Testfahrten auf der Koenigsegg eigenen Teststrecke in Ängelholm, wurden mit diesem Fahrzeug sechs Weltrekorde aufgestellt. Darunter waren unter anderem:

0–300 km/h in 14,53s

300–0 km/h in 6,66s

0–300–0 km/h in 21,19s

Der letzte, eine Beschleunigung aus dem Stillstand auf 300km/h mit anschließender Vollbremsung zurück zum Stillstand in 21,19 Sekunden, wurde in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen.[5]

#092 Agera R Artico

Der Agera R Artico war der erste Agera, welcher nach US-Spezifikationen gebaut wurde. Der Wagen verbrachte einige Zeit in den USA, konnte aber Aufgrund von Problemen mit der amerikanischen Zulassungsbehörde zunächst nicht für den amerikanischen Straßenverkehr freigegeben werden. Durch die doch starken Verzögerungen hat der ursprüngliche Käufer den Wagen kurz vor Auslieferung storniert. Er wurde daraufhin wieder nach Schweden gebracht und auf eine Rechtslenker Konfiguration umgebaut. [15]

#093 Agera R BLT

Diese Sonderausführung wurde 2012 auf Wunsch eines chinesischen Kunden auf Basis des Agera R angefertigt. Besonderen Merkmale dieser Edition sind die Karosserie aus lackiertem Sichtcarbon mit roten Details, das blaue Interieur und der Carbon-Heckspoiler. Der Motor stammt aus dem 2013er Agera R.[16] Er ist der erste Koenigsegg, welcher seinen vom Kunden verliehenen Namen als Emblem am Fahrzeug trägt.[17]

#094 Agera R Zijin

Anfang 2013 wurde mit dem „Zijin“ ein weiteres auf dem Agera R basierendes Einzelstück vorgestellt. Das Exterieur wurde vom chinesischen Kunden in einer violetten Lackierung mit goldenen Streifen und Kohlefaser-Elementen konfiguriert. Die Technik stammt auch bei diesem Sondermodell unverändert aus dem 2013er Agera R. [18]

#096 Agera R King

Vorgestellt auf der Shanghai Auto Show im April 2013, ist er anschließend zu seinem Käufer ebenda ausgeliefert worden. Er besitzt eine matt Weiße Lackierung mit Elementen aus Sichtkarbon und Akzenten in Hellblau.[19]

#097 Agera R Sheng

Er wurde zusammen mit #096 auf der Shanghai Auto Show vorgestellt. Seine Karosserie wurde in einem hellen blau lackiert, mit Sichtkarbon Elementen und Akzenten in weiß.[20]

Agera S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koenigsegg Agera S

Er ist technisch weitgehend identisch zum Agera R, jedoch mit dem Unterschied, dass die S-Version für Länder entwickelt wurde, in denen Biokraftstoffe (E85-E100) nicht allgemein verfügbar sind. So leistet der Agera S 768,07 kW (1044,29 PS) und ein maximales Drehmoment von 1100 Nm auch mit 93 Oktan.[21]

Zwischen 2012 und 2014 wurden insgesamt 5 Agera S hergestellt.[4]

#099 Agera HH

Koenigsegg Agera HH

Der Agera HH ist der zweite, nach den Anforderungen für den amerikanischen Markt, gebaute Agera. Um die Homologation zu erreichen, wurden Airbags und Rückspiegel vom Vorgängermodell, dem CCX, übernommen. Im Gegensatz zum Käufer des Agera R Artico, hielt der Käufer des HH an seiner Bestellung fest und konnte den Wagen mit knapp einem Jahr Verzögerung in Empfang nehmen. Damit war der Agera HH der erste, legal in den USA zugelassene Agera.[22]

#100 Agera S Hundra

Koenigsegg Agera S Hundra

Mit dem „Hundra“ (deutsch Hundert) stellte Koenigsegg auf dem Genfer Auto-Salon 2013[23] sein Jubiläumsmodell zum insgesamt hundertsten produzierten Supersportwagen und dem zehnjährigen Bestehen der Firma vor. Das Einzelstück auf Basis des Agera S verfügt über eine Vollkarbon-Karosserie mit Verzierungen aus 24-karätigem Gold. Der Wagen wurde bereits für rund 1,6 Millionen Euro verkauft. Es wird vermutet, dass der Käufer aus Hongkong stammt, was die Konfiguration als Rechtslenker erklären würde.[24]

Agera RS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koenigsegg Agera RS

Der Agera RS wurde 2015 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt und ist – obwohl er für die Rennstrecke entwickelt wurde – auch für öffentliche Straßen zulassungsfähig. Der Agera RS ist auf eine Stückzahl von 25 begrenzt, von denen bereits bei der Vorstellung 10 Stück vorbestellt wurden.[25] Zehn Monate später gab Koenigsegg bekannt, dass alle Exemplare verkauft wurden.[26] Optional konnte der Agera RS mit dem 1360 PS starken Motor des One:1 ausgestattet werden.[27]

Am 1. Oktober 2017 unterbot der Agera RS den 0–400–0-Geschwindigkeitsrekord, der erst drei Wochen zuvor vom nicht für den Rennsport, sondern für die Straße entwickelten 1500 PS starken Bugatti Chiron aufgestellt wurde, mit 36,44 Sekunden um über 5 Sekunden. Für die Beschleunigung von 0 auf 400 km/h benötigte er 26,88 Sekunden, bis zum Stillstand vergingen weitere 9,56 Sekunden.[28] Der Rekord vom 1. Oktober 2017 wurde mit demselben Fahrzeug am 11. November 2017 auf einer abgesperrten Straße im US-Bundesstaat Nevada wiederholt und mit einer Gesamtzeit von 33,29 Sekunden gebrochen. Für die Beschleunigung von 0 auf 400 km/h benötigte er 24,0 Sekunden (benötigte Strecke ca. 1740,2 m). Bis zum Stillstand vergingen weitere 9,29 Sekunden (benötigte Strecke ca. 499,3 m). [29]

Des Weiteren stellte der Agera RS im November 2017 den aktuellen Geschwindigkeitsrekord für Serienautos auf. Koenigsegg Werksfahrer Niklas Lilja erreichte in zwei Läufen in der Wüste Nevadas eine Durchschnittshöchstgeschwindigkeit von 447,23 km/h (277,9 mph). In der schnellsten der beiden Fahrten wurde eine Höchstgeschwindigkeit von 457,53 km/h (284,3 mph) ermittelt.[30][31]

Für die Rekordfahrten 2017, bei denen insgesamt fünf Rekorde eingefahren wurden, wurde ein Kundenfahrzeug mit dem 1MW Motor Upgrade verwendet.[32]

Besondere Modelle der RS Serie sind:

#115 Agera RS HM[33]

#118 Agera RS ML[34]

#122 Agera RSR[35]

#123 Agera RSR[36]

#127 Agera RS Naraya[37]

#128 Agera XS[38]

#131 Agera RS Gryphon[39]

#135 Agera RS Valhall[40]

#136 Agera RS1[41]

#137 Agera RS Draken[42]

#142 Agera XS The King[43]

#195 Agera RSN[44]

Agera Final[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Abschluss der Agera Serie werden drei spezielle, besonders individualisierbare Agera produziert.[45]

Modelle der Final Serie sind:

#121 Agera Final One of 1[46]

Agera Final FE1of2 Vader

Agera Final FE1of2 Thor

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koenigsegg Agera Koenigsegg Agera R Koenigsegg Agera S Koenigsegg Agera RS
Bauzeit 2010 2011–2014 2012–2014 2015–2018
Motor V8-Mittelmotor, zwei Turbolader
Hubraum 5032 cm³ 5065 cm³ 5065 cm³ 5065 cm³
max. Leistung bei 1/min 670 kW (910 PS) bei 7000 838 kW (1140 PS) bei 7100 757 kW (1030 PS) bei 7100 865 kW (1175 PS) bei 7800
Maximales Drehmoment bei 1/min 1080 Nm bei 5600 1200 Nm bei 4100 1100 Nm bei 4100 1280 Nm bei 4100
Maximale Drehzahl 7500/min 7500/min 8250/min 8250/min
Trockengewicht (kg) 1330 1330 1330 1295

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Agera bedeutet im Schwedischen handeln oder etwas tun (vgl. Deutsch: "agieren".)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GTBOARD.com: [4k] Christian von Koenigsegg Press Conference Geneva 2018 with Regera x 2 and CCX. 7. März 2018, abgerufen am 2. April 2018.
  2. One:1 - Koenigsegg. In: Koenigsegg. (koenigsegg.com [abgerufen am 2. April 2018]).
  3. Overview. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  4. a b Agera S - Koenigsegg. In: Koenigsegg. (koenigsegg.com [abgerufen am 2. April 2018]).
  5. a b c Agera R - Koenigsegg. In: Koenigsegg. (koenigsegg.com [abgerufen am 2. April 2018]).
  6. Agera RS - Koenigsegg. In: Koenigsegg. (koenigsegg.com [abgerufen am 2. April 2018]).
  7. Koenigsegg Agera Final Edition: Kleinserie zum Abschied. In: evocars Magazin. (evocars-magazin.de [abgerufen am 2. April 2018]).
  8. #077. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  9. 2010 TG Awards: full winners list. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  10. http://www.gtspirit.com/2012/04/19/monaco-2012-koenigsegg-agera-x/
  11. http://luxus.welt.de/motor/sportwagen/koenigsegg-agera-x-unikat-steht-zum-verkauf 27. Dezember 2012, zuletzt abgerufen 14. März 2017.
  12. #083. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  13. heise Autos: Eilzusteller: Koenigsegg Agera R mit Thule-Dachbox. Abgerufen am 2. April 2018 (deutsch).
  14. Koenigsegg Agera R: Diese Dachbox ist 300 km/h schnell! In: Express.de. (express.de [abgerufen am 2. April 2018]).
  15. #092. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  16. http://www.autozeitung.de/powercar/koenigsegg-agera-r-blt-einzelstueck-1140-ps
  17. #093. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  18. http://www.autogespot.com/flashy-colours-for-the-new-koenigsegg-agera-r-zijin
  19. #096. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  20. #097. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  21. http://www.gtspirit.com/2012/11/22/first-picture-koenigsegg-agera-s/
  22. #099. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  23. GTBOARD.com: Koenigsegg Agera S Hundra getting cover on at Geneva Salon 2013. 6. März 2013, abgerufen am 2. April 2018.
  24. http://tuning.autobild.de/tuning-news/koenigsegg-agera-s-hundra-goldstuck-zum-jubilaum-36662/
  25. Koenigsegg Agera RS - Upgrades vom Megacar. Abgerufen am 18. März 2018 (deutsch).
  26. Press Release: Koenigsegg Agera RS Sold Out - Koenigsegg. In: Koenigsegg. 18. Januar 2016 (koenigsegg.com [abgerufen am 18. März 2018]).
  27. 2018 Koenigsegg Agera RS Review, Trims, Specs and Price. Abgerufen am 18. März 2018 (amerikanisches Englisch).
  28. Geschwindigkeitsrekord: Koenigsegg Agera RS - Koenigsegg bricht 0-400-0-Rekord. In: autobild.de. (autobild.de [abgerufen am 5. Oktober 2017]).
  29. 0-400-0 km/h in 33,29 Sekunden: Koenigsegg bricht eigenen Rekord. In: autorevue.at. (autorevue.at [abgerufen am 11. November 2017]).
  30. Andreas Haupt: Rekord für Koenigsegg Agera RS: 447,2 km/h – das schnellste Auto der Welt. In: auto motor und sport. (auto-motor-und-sport.de [abgerufen am 6. November 2017]).
  31. Julian Thomas: Koenigsegg Agera RS hits 284 mph - VBOX verified. 5. November 2017, abgerufen am 6. November 2017.
  32. Koenigsegg Agera RS Achieves Multiple Production Car World Speed Records - Koenigsegg. In: Koenigsegg. 7. November 2017 (koenigsegg.com [abgerufen am 18. März 2018]).
  33. #115. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  34. #118. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  35. #122. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  36. #123. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  37. #127. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  38. #128. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  39. #131. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  40. #135. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  41. #136. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  42. #137. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  43. #142. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  44. #195. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).
  45. Koenigsegg Presents Production Spec Regera, 'Agera Final' and Agera RS at Geneva 2016 - Koenigsegg. In: Koenigsegg. 29. Februar 2016 (koenigsegg.com [abgerufen am 2. April 2018]).
  46. #121. Abgerufen am 2. April 2018 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Koenigsegg Agera – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien