Koninklijke Klokkengieterij Petit & Fritsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koninklijke Klokkengieterij Petit & Fritsen

Die Koninklijke Klokkengieterij Petit & Fritsen (deutsch Königliche Glockengießerei Petit & Fritsen) ist eine Glockengießerei und ein altes Familienunternehmen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen befindet sich seit dem Jahre 1660 in Aarle-Rixtel in der Provinz Nordbrabant. Seit 1907 ist das Unternehmen im heutigen Gebäude angesiedelt. Die meisten Glocken und Glockenspiele, die Petit & Fritsen hergestellt hat, befinden sich in den Niederlanden, Belgien, Dänemark, Frankreich, Indonesien und in den Vereinigten Staaten. 1866 lieferte die Glockengießerei auch die Glocken und eine Turmuhr nach Aruba, wo sie noch heute in der Festung Zoutman auf dem Wilhelm-III.-Turm täglich die Stunden läuten.

Am 24. Februar 2014 berichtete die Zeitung Brabants Dagblad, dass die Glockengießerei Eijsbouts aus Asten Petit & Fritsen übernehmen wird.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Klokkengieterij Petit & Fritsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klokkengieters Asten en Aarle-Rixtel gaan samen auf ed.nl Februar 2014.

Koordinaten: 51° 30′ 43,7″ N, 5° 38′ 56,6″ O