KooKoo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KooKoo
KooKoo
Erfolge
Vereinsinformationen
Geschichte KooKoo
seit 1965
Standort Kouvola
Vereinsfarben weiß, schwarz
Liga Liiga
Spielstätte Lumon-areena
Kapazität 6000 Plätze (davon 3780 Sitzplätze)
Geschäftsführer Jarno Kultanen
Cheftrainer Petri Mattila
Kapitän Olli Julkunen
Saison 2014/15 2. Platz, Aufstieg

KooKoo ist ein finnischer Eishockeyverein aus Kouvola, der 1965 gegründet wurde und in der Liiga spielt. Ihre Heimspiele absolviert die Mannschaft in der 6000 Plätze fassenden Kouvolan jäähalli.

1987 gewann die Mannschaft die Meisterschaft der I-divisioona, die damals zweithöchste finnische Liga. Die größten Erfolge der Mannschaft in der Mestis sind eine Vizemeisterschaft 2002 sowie der dritte Platz der Saison 2002/2003.

In der Saison wurde 2013/14 wurde KooKoo sportlicher Meister der zweithöchsten Spielklasse, trotzdem wurde ihnen der Aufstieg verweigert, da der Ligakonkurrent Vaasan Sport bessere wirtschaftliche Voraussetzungen bot. Im Oktober 2014 wurde bekannt, dass KooKoo ab der Saison 2015/16 doch in der Liiga antreten darf, da der Verein das Budget zur kommenden Saison deutlich erhöhen wird.

Spieler[Bearbeiten]

Gesperrte Trikotnummern[Bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Spielstätte[Bearbeiten]

Außenansicht der Lumon-areena

KooKoo trägt seine Heimspiele in der Lumon-areena aus, die 6.000 Zuschauer Platz bietet und damit zu den größten Eishallen Finnlands zählt. Zudem ist sie damit die zweitgrößte Eishalle der Mestis. 1985 stellte KooKoo in einem Spiel gegen Saimaan Pallo mit 5.350 Zuschauern den Zuschauerrekord für die Eishalle auf.

Weblinks[Bearbeiten]