Kovermühle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kovermühle

Die Kovermühle in Wachtendonk

Die Kovermühle in Wachtendonk

Lage und Geschichte
Kovermühle (Nordrhein-Westfalen)
Kovermühle
Koordinaten 51° 21′ 36″ N, 6° 17′ 32″ OKoordinaten: 51° 21′ 36″ N, 6° 17′ 32″ O
Standort Deutschland
Nordrhein-Westfalen
Kreis Kleve
Gemeinde Wachtendonk
Gewässer Nette
Erbaut 1349 erste urkundliche Erwähnung
Stillgelegt 1945 Ende der Mahltätigkeit
Technik
Nutzung Getreidemühle
Mahlwerk 1 Mahlgang
Antrieb Wassermühle
Wasserrad unterschlächtig

Die Kovermühle war eine an der Nette gelegene Wassermühle mit einem unterschlächtigen Wasserrad in der Gemeinde Wachtendonk.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kovermühle hat ihren Standort an der Nette, Müllemer Straße 11, in der Gemeinde Wachtendonk Kreis Kleve in Nordrhein-Westfalen. Die Nette hat hier eine Höhe von ca. 37 m über NN. Die Pflege und Unterhaltung des Gewässers obliegt dem Netteverband, der in Nettetal seinen Sitz hat.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kovermühle war Schaesbergischer Besitz und wurde 1349 erstmals urkundlich erwähnt. Sie und die unterhalb liegende Nettmühle dürften der alten Bauerschaft „Müllem“ und dem schon im 14. Jahrhundert erwähnten Müllemer Hof den Namen gegeben haben. Die Mühle wurde ausschließlich als Getreidemühle mit einem unterschlächtigen Wasserrad betreiben. Ende 1945 wurde der Mühlenbetrieb eingestellt. Wasserstau und Wasserrad wurden abgebaut. Nach einer landwirtschaftlichen Nutzung wird das restaurierte Müllerhaus heute als Wohnhaus genutzt.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans Vogt: Niederrheinischer Wassermühlen-Führer. 2. Auflage. Verein Niederrhein, Krefeld 1998, ISBN 3-00-002906-0, S. 470–473.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kovermühle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.netteverband.de/