Kronenbrot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Kronenbrot KG in Würselen. Für das historische Wiener Unternehmen siehe Kronenbrotwerke.
Kronenbrot KG Franz Mainz
Kronenbrot logo.jpg
Rechtsform Kommanditgesellschaft
Gründung 1865
Sitz Würselen, Deutschland
Leitung Mark Boddenberg
Mitarbeiter 1100
Umsatz 150 Mio. Euro
Branche Nahrungsmittel
Website http://www.kronenbrot.de

Die Kronenbrot KG Franz Mainz ist eine Großbäckerei mit Sitz im nordrhein-westfälischen Würselen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1865 von Franz Joseph Mainz in Würselen in der Städteregion Aachen als Handwerksbäckerei gegründet und begann 1915, geleitet von seinem Enkel Franz Mainz, erstmals unter dem Namen Kronenbrot auch die Umgebung Aachens zu beliefern.

Firmengebäude

Heute ist die Kronenbrot KG mit rund 1100 Mitarbeitern an Produktionsstätten in Würselen, Köln und Witten der größte Anbieter von Backwaren in Nordrhein-Westfalen und beliefert etwa 3000 Lebensmittelhändler und Großverbraucher in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Belgien, den Niederlanden und Frankreich. Sie gehört damit zu den fünf größten Backwarenherstellern Deutschlands. Das Unternehmen befindet sich weiterhin im Familienbesitz, der Geschäftsführer ist Lothar Mainz (2007).

Seit 1985 wird die Kronenbrot KG jährlich mit dem Bundesehrenpreis des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz für die Qualität der Backwaren ausgezeichnet.[1]

Die Kronenbrot KG Franz Mainz hat beim Amtsgericht Aachen am 29. April 2016 einen Antrag auf Eröffnung einer Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Zum vorläufigen Sachwalter wurde Mark Boddenberg bestellt. Am 31. Juli 2016 wurde das vorläufige Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung durch das Amtsgericht Aachen beendet und am 1. August 2016 das Regelinsolvenzverfahren über das Vermögen der Kronenbrot KG Franz Mainz eröffnet. Mark Boddenberg wurde zum Insolvenzverwalter ernannt.

Anfang 2017 übernahmen Fonds, die von der britischen Investmentfirma Signal Capital Partners des früheren Deutsche Bank Managers Elad Shraga beraten werden, das Unternehmen mit allen drei Produktionsstätten.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Staatssekretär Dr. Müller verleiht Kronenbrot Bundesehrenpreis, (25. Verleihung in Folge) auf backwelt.de - News vom 24. Juni 2010
  2. LebensmittelZeitung online, 30. Januar 2017

Koordinaten: 50° 50′ 21″ N, 6° 10′ 53″ O