Krustenkugelpilzartige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krustenkugelpilzartige
Nectria cinnabarina

Nectria cinnabarina

Systematik
Unterreich: Dikarya
Abteilung: Schlauchpilze (Ascomycota)
Unterabteilung: Echte Schlauchpilze (Pezizomycotina)
Klasse: Sordariomycetes
Unterklasse: Hypocreomycetidae
Ordnung: Krustenkugelpilzartige
Wissenschaftlicher Name
Hypocreales
Lindau
Trichoderma-Kolonien
Weizenähre mit Mutterkorn

Die Krustenkugelpilzartigen (Hypocreales) sind eine Ordnung der Schlauchpilze. Sie umfasst Pflanzen- und Insekten-Pathogene, sowie Mykoparasiten, Endophyten und Saprobionten.

Die Fruchtkörper sind Perithecien von weicher Struktur und heller, auffälliger Farbe. Die Asci sind unitunicat und bilden sich zwischen apikalen Paraphysen, die sich bei Reife häufig auflösen. Die Ascosporen sind farblos, ihre Form reicht von nicht-septiert und rund zu ein- bis vielfach septiert, ellipsoidisch bis fadenförmig.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ordnung umfasst über 70 Gattungen. Zu ihr werden folgende Familien gezählt (mit ausgewählten Gattungen und Arten):[1]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ning Zhang, Lisa A. Castlebury, Andrew N. Miller, Sabine M. Huhndorf, Conrad L. Schoch, Keith A. Seifert, Amy Y. Rossman, Jack D. Rogers, Jan Kohlmeyer, Brigitte Volkmann-Kohlmeyer, Gi-Ho Sung: An overview of the systematics of the Sordariomycetes based on a four-gene phylogeny. In: Mycologia. Band 98, Nr. 6, 2006, S. 1076–1087 (PDF; 1,67 MB).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. H. Thorsten Lumbsch, Sabine M. Huhndorf: Outline of Ascomycota - 2007. In: Myconet. Band 13, 2007, ISSN 1403-1418, S. 1–58 (PDF; 2,8 MB).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hypocreales – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien