Kulturpreis der Städte Ravensburg und Weingarten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kulturpreis der Städte Ravensburg und Weingarten ist ein gemeinsamer Kulturpreis der benachbarten Städte Ravensburg und Weingarten in Oberschwaben. Er wurde 1977 als Kultur- und Wissenschaftspreis gestiftet, um „herausragende Leistungen auf den Gebieten der Kunst und der Wissenschaft anzuerkennen und zu fördern“. 2011 wurde der Preis per Satzungsänderung unter Aufgabe des Bereichs Wissenschaften auf Leistungen im Bereich Kunst und Kultur fokussiert. Der Preis soll alle zwei bis drei Jahre verliehen werden. Der Hauptpreis ist mit 6.500 € dotiert, der Förderpreis mit 3.500 €.[1]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Förderpreise:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht des Kulturamts der Stadt Ravensburg, 2013 (PDF, S. 53)
  2. Elmar Hügler, in: Internationales Biographisches Archiv 42/1998 vom 5. Oktober 1998, im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)