Kurt Vile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurt Vile (2011)
Kurt Vile (2011)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Smoke Ring for My Halo
  US 154 26.03.2011 (1 Wo.)
Wakin on a Pretty Daze
  CH 64 21.04.2013 (1 Wo.)
  UK 41 20.04.2013 (3 Wo.)
  US 47 27.04.2013 (3 Wo.)
B’lieve I’m Goin Down …
  DE 86 02.10.2015 (1 Wo.)
  CH 45 04.10.2015 (1 Wo.)
  UK 25 08.10.2015 (2 Wo.)
  US 40 17.10.2015 (3 Wo.)
Lotta Sea Lice (mit Courtney Barnett)
  DE 75 20.10.2017 (1 Wo.)
  CH 35 22.10.2017 (1 Wo.)
  UK 11 26.10.2017 (… Wo.)
  US 51 04.11.2017 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Kurt Samuel Vile (* 3. Januar 1980 in Lansdowne, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Gitarrist, Sänger und Songwriter aus Philadelphia.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war Gründungsmitglied der ebenfalls aus Philadelphia stammenden Band The War on Drugs, aus der er aber Ende 2008 ausstieg, um sich auf seine Solokarriere zu konzentrieren. Seitdem veröffentlichte er vier Alben und vier EPs. Er steht momentan bei Matador Records unter Vertrag.

Viles Musik lässt sich grob dem Indie-Rock mit Roots Rock-, Folk- und Lo-Fi-Einflüssen zuordnen und wird zudem oft mit Bruce Springsteen verglichen. Sein viertes Album Smoke Ring for My Halo erhielt zumeist positive Kritiken, unter anderem von der Musikwebsite Pitchfork. Ebenso wurde Viles Album "Wakin on a Pretty Daze" von vielen Kritikern positiv bewertet.[2] Bei Liveauftritten unterstützt ihn die Band The Violators, diese bisweilen verstärkt mit Adam Granduciel aus seiner alten Band The War on Drugs.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Constant Hitmaker (2008, Gulcher Records; 2009, Woodsist Records)
  • God Is Saying This to You (2009, Mexican Summer)
  • Childish Prodigy (2009, Matador Records)
  • Smoke Ring for My Halo (2011, Matador Records)
  • Wakin on a Pretty Daze (2013, Matador Records)
  • B’lieve I’m Goin Down … (2015, Matador Records)

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fall Demons 7" EP (2009, Skulltones)
  • The Hunchback 12" EP (2009, Richie Records)
  • Square Shells 12" EP (2010, Matador Records)
  • So Outta Reach 12" EP, Digital EP (2011, Matador Records)
  • It’s a Big World out There (And I Am Scared) 12" EP (2013, Matador Records)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Freeway 7" Single (2008, Gulcher Records)
  • He's Alright 7" Single (2009, Matador Records)
  • In My Time 7" Single (2010, Matador Records)
  • Never Run Away 7" Single (2013, Matador Records)

Kollaborationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE CH UK US
  2. Wakin on a Pretty Daze bei Allmusic (englisch)