La Croix-Saint-Leufroy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
La Croix-Saint-Leufroy
Wappen von La Croix-Saint-Leufroy
La Croix-Saint-Leufroy (Frankreich)
La Croix-Saint-Leufroy
Gemeinde Clef Vallée d’Eure
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Koordinaten 49° 7′ N, 1° 15′ OKoordinaten: 49° 7′ N, 1° 15′ O
Postleitzahl 27490
ehemaliger INSEE-Code 27191
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status commune déléguée

La Croix-Saint-Leufroy ist eine ehemalige französische Gemeinde mit 1.056 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Eure in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Les Andelys und zum Kanton Gaillon.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die früheren La Croix-Saint-Leufroy, Écardenville-sur-Eure und Fontaine-Heudebourg zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Clef Vallée d’Eure zusammengelegt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 665 667 683 732 723 931 1.078

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klosterruine La Croix-Saint-Leufroy (um 695 gegründet, 1751 aufgehoben)

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem ehemaligen Gemeindegebiet galten geschützte geographische Angaben (IGP) für Schweinefleisch (Porc de Normandie), Geflügel (Volailles de Normandie) und Cidre (Cidre de Normandie und Cidre normand).[1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marcel Pagnol (1895–1974), französischer Schriftsteller; kaufte 1956 eine Mühle in La Croix-Saint-Leufroy
  • Maurice Druon (1918–2009), französischer Schriftsteller; verbrachte in La Croix-Saint-Leufroy seine Kindheit

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Croix-Saint-Leufroy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Le village de La Croix-Saint-Leufroy. In: Annuaire-Mairie.fr. Abgerufen am 21. Juli 2012 (französisch).