Écardenville-sur-Eure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Écardenville-sur-Eure
Wappen von Écardenville-sur-Eure
Écardenville-sur-Eure (Frankreich)
Écardenville-sur-Eure
Gemeinde Clef Vallée d’Eure
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Koordinaten 49° 6′ N, 1° 16′ OKoordinaten: 49° 6′ N, 1° 16′ O
Postleitzahl 27490
Ehemaliger INSEE-Code 27211
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Écardenville-sur-Eure ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 592 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Les Andelys und zum Kanton Gaillon.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die früheren Gemeinden La Croix-Saint-Leufroy, Écardenville-sur-Eure und Fontaine-Heudebourg zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Clef Vallée d’Eure zusammengelegt und besitzen seither in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort La Croix-Saint-Leufroy.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Écardenville-sur-Eure liegt etwa elf Kilometer nordöstlich von Évreux am Eure.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 226 253 284 399 501 535 530 535
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Germain
  • Kirche Saint-Germain aus dem 16. Jahrhundert
  • Mühlen La Côte (17. Jahrhundert) und Les Sablons (13. Jahrhundert)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Écardenville-sur-Eure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass DRCL-B1-2015-225 der Präfektur über die Bildung der Commune nouvelle Clef Vallée d’Eure vom 4. Dezember 2015