La Dispute (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Dispute
La Dispute auf einem Konzert in Iowa City 2012.
La Dispute auf einem Konzert in Iowa City 2012.
Allgemeine Informationen
Genre(s) Post Hardcore, Progressive Rock, Spoken word
Gründung 2004
Website www.ladispute.org
Aktuelle Besetzung
Jordan Dreyer
Brad Vander Lugt
Chad Sterenberg
Adam Vass
Ehemalige Mitglieder
Bass
Adam Kool
E-Gitarre
Derek Sterenberg
E-Gitarre
Kevin Whittemore

La Dispute ist eine US-amerikanische Post Hardcore-Band. Sie wurde 2004 in Grand Rapids in Michigan gegründet und ist neben Defeater, Touché Amoré, Pianos Become the Teeth und Make Do and Mend eines der fünf Mitglieder der Bewegung The Wave. Sie steht bei No Sleep Records unter Vertrag.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde 2004 von Jordan Dreyer, Brad Vander Lugt, Kevin Whittemore, Derek Sterenberg und Adam Kool in Grand Rapids, Michigan gegründet. Zwei Jahre später wurden Derek Sterenberg und Adam Kool durch Chad Sterenberg und Adam Vass ersetzt. Am 14. April 2008 wurde ihre Debüt-EP Vancouver durch ihr damaliges Label Friction Records veröffentlicht.

Im Frühjahr 2008 unterschrieben sie beim Label No Sleep Records. Dort wurde am 11. November 2008 ihr Debüt-Album Somewhere at the Bottom of the River Between Vega and Altair veröffentlicht. Von April bis Mai 2010 tourten sie als Vorband von Alexisonfire. Am 14. September 2010 erschien ihre Split-EP zusammen mit Touché Amoré.

Am 3. Mai veröffentlichte La Dispute eine weitere Split-EP, diesmal mit dem Singer-Songwriter Koji, sie trägt den Titel Never Come Undone. Danach tourten sie mit Make Do and Mend durch Kanada. Anschließend folgte mit Touché Amoré und der norwegischen Hardcore-Punk-Band Death Is Not Glamorous eine europäische Tour. Am 4. Oktober 2011 erschien das zweite Album Wildlife, die Songs The Most Beautiful Bitter Fruit und Harder Harmonies waren jedoch schon vorher digital erhältlich. Es folgten mehrere Touren in Amerika, Europa und Asien.

Am 14. Januar wurde die Titelliste des neuen Albums sowie das Lied Stay Happy There veröffentlicht, am 14. Februar folgte ein Video zu For Mayor In Splitsville.[1] Das dritte Studioalbum Rooms of the House erschien am 21. März 2014. Am 17. April 2014 trat Gitarrist Kevin Whittemore aus der Band aus.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[3]
Wildlife
  US 161 17.10.2011 (1 Wo.)
Rooms of the House
  US 45 05.04.2014 (1 Wo.)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: Somewhere At the Bottom of the River Between Vega and Altair (No Sleep Records)
  • 2011: Wildlife (No Sleep Records)
  • 2014: Rooms of the House (Better Living)
  • 2019: Panorama (Epitaph Records)

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Vancouver (Friction Records)
  • 2008: Untitled 7 (Forest Life Records)
  • 2008: Here, Hear. (Forest Life Records)
  • 2008: Here, Hear II. (No Sleep Records)
  • 2009: Here, Hear III. (Selbstveröffentlichung)
  • 2010: Searching For A Pulse/The Worth Of The World (Split-EP mit Touché Amoré) (No Sleep Records)
  • 2011: Never Come Undone (Split-EP mit Koji) (No Sleep Records)
  • 2012: Violitionist Sessions

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Tiny Dots

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: For Mayor In Splitsville

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Dispute – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lena Zschirpe: La Dispute - Film Ab!. Visions. 2014-214. Abgerufen am 2. März 2014.
  2. alex101: Kevin Whittemore leaves La Dispute (Englisch) punknews.org. 17. April 2014. Abgerufen am 23. April 2014.
  3. Charts US