Lake Wairarapa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lake Wairarapa
Blick von Westen in Richtung Aorangi Range
Blick von Westen in Richtung Aorangi Range
Geographische Lage South-Wairarapa-Distrikt, Wellington, Neuseeland
Zuflüsse Ruamahanga River
Abfluss Ruamahanga River
Größere Städte in der Nähe Masterton, Lower Hutt, Featherston
Daten
Koordinaten 41° 12′ 47″ S, 175° 14′ 32″ O-41.213055555556175.24222222222Koordinaten: 41° 12′ 47″ S, 175° 14′ 32″ O
Lake Wairarapa (Neuseeland)
Lake Wairarapa
Fläche 78 km²dep1f5
Maximale Tiefe 2,5 mf10
Besonderheiten

drittgrößter See der Nordinsel (nach Lake Taupo und Lake Rotorua)

Lake Wairarapa ist ein See im Süden der Nordinsel Neuseelands im gleichnamigen Gebiet Wairarapa.

Lage des Sees

Er befindet sich im South-Wairarapa-Distrikt innerhalb der Region Wellington etwa 50 Kilometer östlich von Wellington. Mit einer Fläche von 78 km² ist er der drittgrößte See auf der Nordinsel. Die nächstgelegene Stadt ist Featherston und liegt etwa 5 Kilometer nördlich.

Der See wird durch mehrere Flüsse gespeist. Der wichtigste Zufluss war der Ruamahanga River der zugleich auch den bedeutendsten Abfluss darstellt. Er wurde jedoch um den Fluss herumgeleitet und fließt heute östlich des Sees. Nur etwa 10 Kilometer südlich des Sees mündet der Fluss an der Palliser Bay in die Cookstraße. Das Einzugsgebiet ist groß und umfasst auch Teile der Rimutaka und der Tararua Range.

Die Umgebung des Sees ist sumpfig und bildet einen Naturraum, der seltene Wasservögel und Fische umfasst. Die Maori nutzten dieses Gebiet seit langer Zeit um hier leicht Nahrung zu finden.

Weblink[Bearbeiten]