South Wairarapa District

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
South Wairarapa
District Council

Karte
South Wairarapa DC.PNG
Basisdaten
Region: Wellington
Einwohner: 8840 (2004)
Fläche: 2452 km²
Bevölkerungsdichte: 3,6 Einwohner/km²
Hauptstadt: Martinborough
Adresse der
Stadtverwaltung:
19 Kitchener St
PO Box 6
Martinborough
Internet: www.swdc.govt.nz

South Wairarapa District (ugs. oft The South Wairarapa) ist ein Distrikt auf der Nordinsel Neuseelands.

Geographie[Bearbeiten]

Der Distrikt befindet sich an der Südostspitze der neuseeländischen Nordinsel. An ihrer südlichsten Stelle, dem Cape Palliser liegt die Nordinsel sogar südlicher als die neuseeländische Südinsel.

South Wairarapa wird im Süden und Osten vom Südpazifik umgeben, im Norden grenzt er an den Carterton-Distrikt, im Nordwesten an den Kapiti-Coast-Distrikt und im Westen an die Stadt-Distrikte von Upper Hutt und Lower Hutt. Gegen Westen bilden die Rimutaka Range, eine durchschnittlich 1000 Meter hohe Mittelgebirgskette, die parallel zur östlichen Küstenlinie Neuseelands verläuft.

Ein weiteres wichtiges geographisches Merkmal des Distrikts ist der Ruamahanga (Fluss), der im Süden des Gebietes in ausgedehnten Flussauen in den Pazifik mündet. Mit ihm verbunden ist Lake Wairarapa, der mit 78 km² Wasserfläche drittgrößte See der Nordinsel.

Einwohner[Bearbeiten]

Größte Ortschaft des Distrikts ist Featherston mit etwa 2300 Einwohnern. Hauptstadt ist aber Martinborough mit knapp 2000 Einwohnern, dessen Straßen in Form des britischen Union Jack angelegt sind. Dritte wichtige Siedlung des Distrikts ist Greytown, mit größtenteils erhaltenen Kolonialbauten im Ortszentrum (1400 Einwohner).

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wie auch viele andere Gebiete in Neuseeland, ist South Wairarapa hauptsächlich von der Landwirtschaft geprägt. Die Region um Martinborough ist eine bedeutende Weinbau-Region Neuseelands, besonders für Spätburgunder.