Lara Naszinsky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lara Naszinsky (* 20. März 1967 in Marseille, Frankreich) ist eine deutsch-italienische Schauspielerin, Schriftstellerin, Drehbuchautorin und Filmproduzentin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lara Naszinsky besuchte von 1981 bis 1984 die Schauspielschulen von Else Bongers und Erika Dannhoff in Berlin. Zwischen 1988 und 1994 absolvierte sie Kurse für Operngesang in Rom und Berlin und zwischen 1991 und 1997 war sie an der Freien Universität Berlin immatrikuliert (Psychologie und Musikwissenschaft). Sie spielte 1985 eine Nebenrolle in Richard Fleischers Fantasyfilm „Red Sonja“ und 1987 die weibliche Hauptrolle in Lucio Fulcis Horrorfilm „Aenigma“. Seit Anfang der 1980er Jahre übernimmt sie häufig Rollen in italienischen Fernsehproduktionen. Lara Naszinsky ist die Nichte von Klaus Kinski und die Cousine von Pola Kinski, Nastassja Kinski und Nikolai Kinski. In Filmcredits wird sie auch als Lara Lamberti oder Lara Lamberti-Sagliano aufgeführt. Außer Deutsch und Italienisch spricht sie Spanisch, Englisch, Französisch und Polnisch. Im Jahr 2013 erschien ihr erster Roman, „Mystica - The Beginning“, herausgegeben von AK Digital, Barcelona.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]