Laubach (Wied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laubach
Laubachtal

Laubachtal

Daten
Gewässerkennzahl DE: 2716794
Lage Verbandsgemeinde Rengsdorf, Rheinland-Pfalz
Flusssystem Rhein
Abfluss über Wied → Rhein → Nordsee
Quelle östlich von Kurtscheid
50° 31′ 52″ N, 7° 28′ 46″ O
Quellhöhe ca. 354 m ü. NHN[1]
Mündung nördlich Melsbach in die WiedKoordinaten: 50° 29′ 42″ N, 7° 28′ 14″ O
50° 29′ 42″ N, 7° 28′ 14″ O
Mündungshöhe ca. 81 m ü. NHN[1]
Höhenunterschied ca. 273 m
Länge 5,7 km[2]
Einzugsgebiet 5,621 km²[2]
Laubachsmühle

Laubachsmühle

Der Laubach ist ein linker, knapp sechs Kilometer langer Zufluss der Wied im Landkreis Neuwied.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Quelle liegt etwa ein Kilometer nordwestlich von Bonefeld auf 354 m ü. NHN. Am Oberlauf befindet sich das Ehlscheider Freibad. Der Bach durchfließt das Laubachtal vom Ehlscheider Stock zwischen Ehlscheid und Rengsdorf bis zum Neuwieder Stadtteil Altwied. Nördlich von Melsbach gibt es einen Wasserfall („Laubach Wasserfall“). Etwa 500 m weiter mündet der Laubach auf 81 m ü. NHN in den dort von Norden kommenden Rhein-Zufluss Wied.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mündungsbereich des Baches treibt der Bach das Wasserrad der Laubachsmühle an, eine Pulvermühle aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Das Gebäude dient heute als Ausflugsrestaurant.

Durch das Laubachtal verläuft ein kurzer Abschnitt des Rheinsteig-Wanderwegs.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS-Karte) (Hinweise)
  2. a b GeoExplorer der Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland-Pfalz (Hinweise)