Lawkananda-Pagode

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stupa mit hochgezogener Glocke

Die Lawkananda-Pagode (birmanisch လောကနန္ဒာစေတီ; sprich: lɔ́ka̰nàɴda̰ zèdì, auch Lokananda) ist ein buddhistischer Stupa in Bagan, Myanmar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie wurde 1059 unter König Anawrahta erbaut und beherbergt eine Kopie der Zahnreliquie aus Kandy (Sri Lanka). Diese hatte Anawrahta erhalten, weil er den Ceylonesen erfahrene Mönche und Kopien der heiligen Schriften übersandt hatte, die bei der Wiederbelebung des dortigen Buddhismus nach dem Überfall der indischen Cholas gute Dienste geleistet hatten.[1]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pagode liegt hoch über dem Fluss Ayeyarwady und ist deshalb eine Landmarke für die Schiffe auf dem Fluss. Sie zählt zu den älteren Stupas Bagans und erinnert mit ihrer hohen Glocke an die überlieferten Bauformen der Pyu.[2] Ihr Unterbau ist achteckig und fünfstufig, gekrönt wird der Stupa von einem Hti.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dittmar: Thailand und Burma. 1984, S. 295.
  2. Dittmar: Thailand und Burma. 1984, S. 319.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johanna Dittmar: Thailand und Burma. Tempelanlagen und Königsstädte zwischen Mekong und Indischem Ozean (= DuMont-Dokumente. Kunst-Reiseführer.). 3. Auflage. DuMont, Köln 1984, ISBN 3-7701-1206-7, S. 294, 319.
  • Nina Oshegowa, Sergej Oshegow: Kunst in Burma. 2000 Jahre Architektur, Malerei und Plastik im Zeichen des Buddhismus und Animismus. VEB E. A. Seemann, Leipzig 1988, ISBN 3-363-00054-5, S. 53f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lawkananda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 21° 7′ 38″ N, 94° 51′ 2″ O