Ledebouria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ledebouria
Ledebouria luteola

Ledebouria luteola

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
Unterfamilie: Scilloideae
Gattung: Ledebouria
Wissenschaftlicher Name
Ledebouria
Roth

Ledebouria ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Der botanische Name der Gattung ehrt den deutschen Botaniker Carl Friedrich von Ledebour.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arten der Gattung Ledebouria sind einzelne oder sprossende und dann gruppenbildende ausdauernde Geophyten, deren Zwiebeln etwas fleischige Zwiebelschuppen besitzen. Die zur Blütezeit vorhandenen, variablen Laubblätter sind ausgebreitet und in der Regel gefleckt.

Am rispigen, aufsteigenden Blütenstand befinden sich kleine fadenförmige, blütentragende Brakteen. Die sechs ausgebreiteten bis zurückgebogenen, papillaten Perigonblätter sind an ihrer Basis miteinander verwachsen. Die sechs Staubblätter sind frei, ihre Staubfäden stielrund und die beweglichen Staubbeutel intrors. Der gestielte, kegelförmige Fruchtknoten ist an seiner Basis gekerbt. Der Griffel ist stielrund, die Narbe kopfig.

Die Früchte sind dreieckige, verkehrt eiförmige lokulizide Kapsel. Sie enthalten verkehrt eiförmige, schwarze Samen.

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung Ledebouria ist im tropischen und südlichen Afrika sowie in Indien verbreitet.

Die Erstbeschreibung durch Albrecht Wilhelm Roth wurde 1821 veröffentlicht.[1] Synonyme sind Eratobotrys Fenzl ex Endl. (1842) und Xeodolon Salisb. (1866).[2]

Die Gattung Ledebouria umfasst folgende Arten:[3]

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Albrecht Wilhelm Roth: Novae Plantarum Species praesertim Indiae Orientalis. Halberstadt 1821, S. 194–196 (online)
  2. Ledebouria. In: R. Govaerts: World Checklist of Asparagaceae. Royal Botanic Gardens, Kew (abgerufen am 8. April 2013).
  3. Rafaël Govaerts (Hrsg.): Ledebouria - Datenblatt bei World Checklist of Selected Plant Families des Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Zuletzt eingesehen am 6. September 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ledebouria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien