Leopold König

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leopold König Straßenradsport
Leopold König (2014)
Leopold König (2014)
Zur Person
Geburtsdatum 15. November 1987
Nation TschechienTschechien Tschechien
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Bora-hansgrohe
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge

eine Etappe Vuelta a España 2013

Letzte Aktualisierung: 16. Februar 2017

Leopold König (* 15. November 1987 in Moravská Třebová) ist ein tschechischer Radrennfahrer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leopold König begann seine Karriere 2006 bei dem tschechischen Continental Team PSK Whirlpool-Hradec Králové. In seiner ersten Saison belegte er beim Grand Prix Příbram den dritten Platz. Außerdem startete er bei den Straßen-Radweltmeisterschaften in Salzburg, wo er im Straßenrennen der U23-Klasse 39. wurde.

Zur Saison 2011 wechselte er zum deutschen Team NetApp. In der ersten Saison für sein neues Team holte er den zweiten Platz bei der Österreich-Rundfahrt sowie den dritten Gesamtrang bei der Tour de l’Ain. Seinen bis dahin größten Erfolg feierte er am 31. August 2013, als er die 8. Etappe der Vuelta a España 2013 gewann.[1] Er beendete die Spanienrundfahrt 2013 als Neunter und wurde Siebter der Tour de France 2014. Im Mai 2015 erreichte er den sechsten Platz des Giro d'Italia.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010
2012
2013
2015
2016
  • MaillotRepúblicaCheca.PNG Tschechische Meisterschaft - Einzelzeitfahren
  • Mannschaftszeitfahren Vuelta a España

Grand-Tour-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2013 2014 2015 2016 2017
Pink jersey Giro d’Italia 6
Yellow jersey Tour de France 7 70
red jersey Vuelta a España 9 29

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. radsport-news.com vom 31. August 2013: König sorgt für ersten NetApp-Sieg bei einer GrandTour

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Leopold König – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien