Liste der Kulturdenkmäler in Bubenheim (Rheinhessen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Liste der Kulturdenkmäler in Bubenheim sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Bubenheim aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 2. Januar 2017).

Denkmalzonen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Friedhof Friedhofstraße
Lage
1832 1832 eröffnet, 1880 und 1898 nach Norden erweitert, alter Baumbestand, Einfriedungsmauer mit zwei Eingängen;
  • Kriegerdenkmal 1914/18, übergiebelter Baldachin über dorischen Säulen, Stahlhelm im Lorbeer- bzw. Eichenlaubkranz mit Schwertern, 1920 von Bildhauer Lipp, Mainz
  • Grabmal Johann Porth († 1846): gedrungene, wuchtige Säule mit Relief
  • Grabmal Maria Schmitt († 1866): Säulenstumpf mit Draperie
  • ähnlich Grabmal Margaretha Schmitt († 1868) und Grabmal Maria Margaretha von Gemünden († 1873);
  • Grabmal Margaretha Porth († 1873): gründerzeitlicher Typ
  • Grabmal Eheleute Adam Porth († 1877): gotisierende Stele mit Zinnenbekrönung;
  • weitere Grabmäler in Ädikulaform
  • Grabmal Philipp Porth († 1898): Obelisk aus schwarzem poliertem Granit
Denkmalzone Friedhofweitere Bilder

Einzeldenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Wohnhaus Hauptstraße 30
Lage
18. Jahrhundert großvolumiges Bauernhaus, im Kern aus dem 18. Jahrhundert, Umbau in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Wohnhaus
Hofanlage Hauptstraße 43
Lage
18. oder frühes 19. Jahrhundert Hofanlage; spätbarockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, verputzt, 18. oder frühes 19. Jahrhundert Hofanlage
Katholische Kirche St. Remigius Hauptstraße 44
Lage
1856/66 neuromanischer Bruchsteinsaal, 1856/66, Architekt Eduard Köhler, Bingen; straßenbildprägend Katholische Kirche St. Remigius
Hofanlage Hauptstraße 49
Lage
18. Jahrhundert Hofanlage; barockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, verputzt, wohl aus dem 18. Jahrhundert; straßenbildprägend Hofanlage
Evangelische Kirche Hauptstraße 52
Lage
1740–48 spätbarocker Saalbau, 1740–48, Architekt Kaspar Valerius Evangelische Kirche
Wohnhaus Käferstraße 2
Lage
1705 barockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, verputzt, bezeichnet 1705 Wohnhaus
Hofanlage Schulstraße 6
Lage
18. und 19. Jahrhundert Hofanlage, 18. und 19. Jahrhundert; barockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, verputzt, bezeichnet 1768, Keller der niedergelegten Scheune bezeichnet 1766, Wirtschaftsgebäude bezeichnet 1898 Hofanlageweitere Bilder
Wasserbehälter westlich des Ortes; Flur Hinterm Adelhof
Lage
Bossenquadertypenbau im „Burgenstil“, Sandstein, bezeichnet 1905 Wasserbehälter

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kulturdenkmäler in Bubenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien