Liste der Kulturdenkmäler in Frankfurt-Preungesheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Liste der Kulturdenkmäler in Frankfurt-Preungesheim sind alle Kulturdenkmäler im Sinne des Hessischen Denkmalschutzgesetzes in Frankfurt-Preungesheim, einem Stadtteil von Frankfurt am Main aufgelistet.

Grundlage ist die Denkmaltopographie aus dem Jahre 1994, die zuletzt 2000 durch einen Nachtragsband ergänzt wurde.

Kulturdenkmäler in Preungesheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Ehrenmal auf dem Friedhof
weitere Bilder
Ehrenmal auf dem Friedhof Alt-Preungesheim
Lage
Das Ehrenmal ist ein klassizistischer Sandsteinobelisk mit reich skulptiertem Mittelteil auf dem Friedhof von Ph. Fink 1871 155375
 
Ev. Kreuzkirche
Ev. Kreuzkirche Weinstraße 25
Lage
Pfarrkirche mit romanischem Chorturm, verschiefertem Glockengeschoss und Spitzhelm. Vom mittelalterlichen Langhaus ist an der Westseite außen 2 kleine Fenster um 1100 erhalten. Umbauten 1716, 1744 und 1754. Im Inneren romanisches Taufbecken, 2 Spitzarkarden über einer Säule aus dem 14. Jahrhundert Kanzel von 1716, Wappenrelief. Ein Grabstein von 1794 ist ebenfalls geschützt. ab 1100 155376
 
Pfarrhaus
Pfarrhaus Weinstraße 27
Lage
Repräsentatives barockes Wohnhaus mit zwei Geschossen und Walmdach. 1741 155377
 
Wohnhaus
Wohnhaus Weinstraße 37
Lage
Repräsentatives neoklassizistisches Wohnhaus mit zwei Geschossen und hohem Mansarddach und Zwerchgiebel. 1913 155378
 

Kulturdenkmäler auf dem Friedhof von Preungesheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ergänzungsband von Volker Rödel zur Denkmaltopographie, "Die Frankfurter Stadtteilfriedhöfe" nennt (neben dem oben genannten Ehrenmal) sieben Grabmale auf dem Friedhof von Preungesheim, die ebenfalls unter Denkmalschutz stehen.

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Daten
Familie Schneider
Familie Schneider Friedhof Preungesheim, B33-34
Lage
Stele nach Vorbild einer Ädikula aus poliertem schwarzen Granit mit zentralem Relief in Anlehnung an das Orpheusmotiv aus Galvanobronze
Familie Reitz
Familie Reitz Friedhof Preungesheim, B 55a
Lage
Marmorkreuz auf Sockel aus poliertem schwarzen Granit von Steinmetz J. Hössbacher 1913
Familie v. Caspary-Perschbacher-Willmann-Braunreuther-Hensel
Familie v. Caspary-Perschbacher-Willmann-Braunreuther-Hensel Friedhof Preungesheim, B/adM 1a
Lage
Übergiebelte seitlich von Voluten gestützte Wandstele aus poliertem schwarzen Granit von Steinmetz Lutz 1910
Familie Caspary
Familie Caspary Friedhof Preungesheim, B/adM 3-4
Lage
Serielle Kreuzstele über Eck aus poliertem schwarzen Granit von Steinmetz Wagner 1904
Familie Braumann
Familie Braumann Friedhof Preungesheim, B
Lage
Kreudenkmal aus poliertem schwarzen Granit von Steinmetz Wagner 1906
Familie Busch-Beckert
Familie Busch-Beckert Friedhof Preungesheim, B/adM 26-28
Lage
Wandstele mit Segmentbogenabschluss aus geschliffenem rotem Sandstein akzentuiert durch Tondo mit Christuskopfrelief Entwurf sign. Greiner Jugenheim 1927
Familie Diehl
Familie Diehl Friedhof Preungesheim, B/adM 56-58
Lage
Wandstele in Form einer Ädikula unter getrepptem Giebel aus poliertem schwarzen Granit von Steinmetz J. Hösbacher 1913

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heike Kaiser: Denkmaltopographie Stadt Frankfurt am Main. Nachträge. Limitierte Sonderauflage. Henrich, Frankfurt am Main 2000.
  • Heinz Schomann, Volker Rödel, Heike Kaiser: Denkmaltopographie Stadt Frankfurt am Main. Überarbeitete 2. Auflage, limitierte Sonderauflage aus Anlass der 1200-Jahr-Feier der Stadt Frankfurt am Main. Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 1994, ISBN 3-7973-0576-1, S. 694–699.
  • Volker Rödel: Denkmaltopographie/Die Frankfurter Stadtteilfriedhöfe, ISBN 978-3-921606-61-2, 2007, S. 157–158

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kulturdenkmäler in Frankfurt-Preungesheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien