Liste der Kulturdenkmale in Krauschwitz (Sachsen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen von Krauschwitz

In der Liste der Kulturdenkmale in Krauschwitz sind die Kulturdenkmale der sächsischen Gemeinde Krauschwitz verzeichnet, die bis November 2018 vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen erfasst wurden (ohne archäologische Kulturdenkmale). Die Anmerkungen sind zu beachten.

Diese Aufzählung ist eine Teilmenge der Liste der Kulturdenkmale im Landkreis Görlitz.

Klein Priebus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Schule Podroscher Straße 3
(Karte)
Um 1910 Im Reformstil der Zeit um 1910, baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277149
Wohnhaus Podroscher Straße 16
(Karte)
Um 1850 Eventuell Häusleranwesen, typisch für die Volksbauweise, baugeschichtlich von Bedeutung 09277150

Krauschwitz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Waldeisenbahn Muskau (Sachgesamtheit) (Flur 1; Flurstücke 43, 49, 53/4, 72/6, 116/4)
(Karte)
Ab 1895, Inbetriebnahme um 1900 Sachgesamtheitsbestandteil der Sachgesamtheit Waldeisenbahn Muskau: Eisenbahnstrecke mit historischer Trasse als Sachgesamtheitsteil (siehe auch Sachgesamtheit 08975856); eisenbahngeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09303188
Schrotholzscheune und Stallscheune eines Gehöftes Alte Schloßstraße 4, 8
(Karte)
Um 1850 Regionaltypisch, baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277081
Wohnhaus (Fachwerk, teils Schrotholz) Am Dreieck 3
(Karte)
Um 1850 Regionaltypisch, baugeschichtlich von Bedeutung 09277091
Wohnhaus und Scheune eines Gehöftes Am Dreieck 18
(Karte)
Um 1850 (Scheune); um 1900 (Wohnhaus) Regionaltypisch, baugeschichtlich von Bedeutung 09277090
Schrotholz-Scheune Bautzener Straße 14
(Karte)
1. Hälfte 19. Jahrhundert Ohne Anbauten, regionaltypisch, baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277083
Gasthaus zur Linde Bautzener Straße 26
(Karte)
Im Kern 18. Jahrhundert Baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277085
Schrotholz-Wohnhaus Buchenweg 11
(Karte)
Um 1850 Zum Teil durch Ziegel ersetzt, baugeschichtlich von Bedeutung 09277140
Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges Buchenweg 51 (bei)
(Karte)
Nach 1918; nach 1945 Ortsgeschichtlich von Bedeutung 09299846
Wohnhaus mit Nebengebäude Feldweg 1
(Karte)
Um 1905 Regionaltypische Klinkerbauweise, baugeschichtlich von Bedeutung 09277087
Scheune eines Bauernhofes Forstweg 2
(Karte)
Um 1850 Fachwerkscheune mit Schrotholzsockel, baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277089
Ehemaliges Verwaltungsgebäude der Keula-Hütte Geschwister-Scholl-Straße 3
(Karte)
1905 Stattlicher Klinkerbau mit Wohnräumen, Einflüsse des Heimatstils, baugeschichtlich von Bedeutung 09277092
Wohnhaus (Fachwerk, teils Schrotholz) Geschwister-Scholl-Straße 46
(Karte)
Um 1850 Regionaltypisch, baugeschichtlich von Bedeutung 09277094
Mietshaus in offener Bebauung Geschwister-Scholl-Straße 52
(Karte)
Um 1900 Baugeschichtlich von Bedeutung 09277095
Schule Geschwister-Scholl-Straße 99
(Karte)
1958 Ohne die beiden südlichen Flügel, Zeugnis früherer DDR-Architektur, bau- und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277096
Doppelwohnhaus Geschwister-Scholl-Straße 103, 103a
(Karte)
Um 1900 Ziegel mit Putzgliederung, baugeschichtlich von Bedeutung 09277097
Villa Rohrmann und Villengarten Geschwister-Scholl-Straße 111
(Karte)
Bezeichnet mit 1888 Historistischer Bau mit reicher Dekoration, Anklänge an den Schweizer Stil, baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277098
Verwaltungsgebäude des ehemaligen Steinzeugwerkes „Techkeram“ sowie achteckiger Turm
Weitere Bilder
Verwaltungsgebäude des ehemaligen Steinzeugwerkes „Techkeram“ sowie achteckiger Turm Geschwister-Scholl-Straße 122
(Karte)
Um 1900 (Wasserturm); bezeichnet mit 1934 (Verwaltungsgebäude) Baugeschichtlich und technikgeschichtlich von Bedeutung 09277099
Schrotholz-Scheune eines Vierseithofes Geschwister-Scholl-Straße 176
(Karte)
Um 1850 Baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277102
Schrotholz-Scheune (ohne Anbau) Geschwister-Scholl-Straße 188
(Karte)
Um 1850 Umgesetzt, baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277103
Schrotholz-Scheune Geschwister-Scholl-Straße 194
(Karte)
Um 1850 Baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277100
Schrotholz-Scheune mit Wendezapfsäulen, mit Anbau Geschwister-Scholl-Straße 201
(Karte)
Um 1830 Baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277104
Denkmal für Helmut Just
Weitere Bilder
Denkmal für Helmut Just Görlitzer Straße (Helmut-Just-Stadion, hinter Görlitzer Straße 26)
(Karte)
1972 Geschichtlich von Bedeutung 09277119
Wasserturm
Wasserturm Görlitzer Straße 1
(Karte)
Um 1840 Baugeschichtlich und technikgeschichtlich von Bedeutung 09277127
Wohnhaus Görlitzer Straße 1
(Karte)
Um 1900 Ehemaliges Kontorgebäude der Keulahütte, ortshistorische Bedeutung 09277126
Nebengebäude Görlitzer Straße 1
(Karte)
Um 1850, Kern womöglich älter Mit klassizistischen Elementen, baugeschichtlich von Bedeutung 09277123
Wohnhaus, Schrotholzscheune und zwei Seitengebäude eines Vierseithofes Görlitzer Straße 21
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert (Wohnhaus), Schrotholzscheune eventuell älter; bezeichnet mit 1882 und 1929 (Seitengebäude) Die Scheune Schrotholzbauweise, regionaltypisch, baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung; als Hausnummer 17 in der Denkmalliste (Stand 2018) 09277147
Wohnhaus Hammerstraße 1
(Karte)
Um 1910 Mit Jugendstilelementen, baugeschichtlich von Bedeutung 09277105
Wohnhaus und Scheune eines Gehöftes Hammerstraße 9
(Karte)
Um 1800 (Scheune); um 1900 (Wohnhaus) Baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277106
Schrotholz-Wohnhaus Heideweg 7
(Karte)
Um 1850 Baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277107
Schrotholz-Wohnhaus Heideweg 47
(Karte)
Um 1850 Baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277109
Schule Heinrich-Heine-Straße 4, 6
(Karte)
Bezeichnet mit 1899 Baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277122
Schrotholz-Wohnhaus (mit Giebelumgebinde) Heinrich-Heine-Straße 90
(Karte)
Um 1850 Sockel Raseneisenerzsteine, baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277110
Schrotholz-Wohnhaus Jämlitzer Weg 11
(Karte)
Um 1850 Baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung; als Hausnummer 96 in der Denkmalliste (Stand 2018) 09277111
Drei Kriegerdenkmale (1870/1871, Erster und Zweiter Weltkrieg) Kirchstraße (Friedhof)
(Karte)
Nach 1918; nach 1945 Ortsgeschichtlich von Bedeutung 09279080
Kirche
Kirche Kirchstraße 7
(Karte)
1926–1928 Mit expressionistischen Gestaltungselementen, baugeschichtlich von Bedeutung 09277112
Wohnhaus und Scheune eines Gehöfts, mit Einfriedung Krummer Weg 2
(Karte)
Um 1900 Baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277115
Schrotholz-Wohnhaus und Scheune Lange Straße 3
(Karte)
Um 1850 Beide Gebäude hierher umgesetzt, Scheune Blockbohlenbauweise, baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277116
Arbeiterwohnhaus Marienstraße 46
(Karte)
Um 1900 Sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277118
Arbeiterwohnhaus Marienstraße 48
(Karte)
Um 1900 Sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277000
Arbeiterwohnhaus Marienstraße 50
(Karte)
Um 1900 Sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277029
Wohnhaus in offener Bebauung Mühlenstraße 28
(Karte)
Bezeichnet mit 1906 Baugeschichtlich von Bedeutung 09277080
Wohnhaus eines Gehöftes Muskauer Straße 108
(Karte)
Um 1850 Backstein, sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277132
Obermühle: Wohnmühlenhaus und Mahlgebäude (Nr. 13), Speicher mit Ställen und Wohnraum, mit Holzgalerie (Nr. 11), sogenannter Neuer Speicher (Nr. 15) sowie Kornspeicher (sogenannter Alter Speicher) und Remise (Nr. 17) eines Mühlenanwesens, dazu ein Wehr, drei Brücken und das Hofpflaster
Weitere Bilder
Obermühle: Wohnmühlenhaus und Mahlgebäude (Nr. 13), Speicher mit Ställen und Wohnraum, mit Holzgalerie (Nr. 11), sogenannter Neuer Speicher (Nr. 15) sowie Kornspeicher (sogenannter Alter Speicher) und Remise (Nr. 17) eines Mühlenanwesens, dazu ein Wehr, drei Brücken und das Hofpflaster Obermühle 11, 13, 15, 17
(Karte)
Um 1850 (Oberlaube); um 1850 und um 1900 (Speicher, Ställe, Wohnraum); um 1900 (Mühle, Gebäude Nr. 13, Neuer Speicher Gebäude Nr. 15 und Kornspeicher Gebäude Nr. 17) Baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277134
Wohnhaus und Stallscheune eines Gehöftes Rothenburger Straße 40
(Karte)
Um 1905 Baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277138
Villa Waldweg 23
(Karte)
Um 1930 Ehemaliges Beamtenwohnhaus in neoklassizistischen Formen, baugeschichtlich von Bedeutung 09277144
Schrotholz-Wohnhaus Weinbergweg 1
(Karte)
1835 laut Besitzer Baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277145

Streichungen von der Denkmalliste (Krauschwitz)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Seitengebäude und Backofenbau (ehemals Schmiede) Am Dreieck 12
(Karte)
2. Hälfte 19. Jahrhundert Beides Backstein, Anwesen war ehemals Schmiede, ortsgeschichtlich von Bedeutung; nach 2014 von der Denkmalliste gestrichen[1] 09276997
Ringofen mit Esse Bautzener Straße 2
(Karte)
Letztes Viertel 19. Jahrhundert Dokumentation erforderlich, technikgeschichtlich von Bedeutung; abgerissen[2] 09279095
Schrotholz-Wohnhaus Waldweg 3
(Karte)
Um 1850 Baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung; nach 2014 von der Denkmalliste gestrichen[3] 09277143

Pechern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges, mit Einfriedung
Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges, mit Einfriedung Dorfstraße (bei der Kirche)
(Karte)
Nach 1918 Stele mit ionischem Kapitell und Kreuz, ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277151
Wohnhaus (Fachwerk, Schrotholzsockel) und Seitengebäude eines Gehöftes Dorfstraße 78
(Karte)
Vor 1800 (Wohnhaus); um 1900 (Seitengebäude) Baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277153
Wohnhaus, zwei Seitengebäude und Scheune eines Vierseithofes Dorfstraße 80
(Karte)
Um 1900, womöglich etwas jünger Baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277154
Wohnhaus und Seitengebäude Dorfstraße 84
(Karte)
Um 1900 Weitgehend ursprünglich, baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277155
Kirche
Weitere Bilder
Kirche Dorfstraße 91
(Karte)
18. Jahrhundert Fachwerkkirche mit Walmdach und Dachreiter, Saalkirche, baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09276505
Ländliches Wohnhaus (Fachwerk) Dorfstraße 94
(Karte)
Um 1800 Baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277156
Mehrere Seitengebäude des ehemaligen Dominiums in Reihe sowie Wasserturm
Mehrere Seitengebäude des ehemaligen Dominiums in Reihe sowie Wasserturm Dorfstraße 95, 96
(Karte)
Um 1900 Baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277157
Mühle mit technischer Ausstattung, Wohnhaus und ehemaliger Mühlgraben
Weitere Bilder
Mühle mit technischer Ausstattung, Wohnhaus und ehemaliger Mühlgraben Dorfstraße 100
(Karte)
Ende 19. Jahrhundert Baugeschichtlich, ortsgeschichtlich und technikgeschichtlich von Bedeutung 09276504
Ländliches Wohnhaus Niederberg 49
(Karte)
Um 1910 Regionaltypischer Ziegelbau, baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277159
Bergarbeitersiedlung (Colonie), bestehend aus zwei gegenüberliegenden Zeilen Reihenhäuser, zwei Doppelhäusern und den dazugehörigen Rückgebäuden Siedlung 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33
(Karte)
Um 1912 Für Bergarbeiter der nahegelegenen Kohlengrube gebaut, sozialgeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277165
Schule Siedlung 34
(Karte)
1913 Ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277164
Wohnhaus eines Gehöfts Wasserwerk 4
(Karte)
Um 1900 Baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277163

Podrosche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Schule Daubitzer Straße 13
(Karte)
Um 1920 Ohne Anbau, Heimatstil, ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277172
Grenzkirche Podrosche mit umgebendem Kirchplatz sowie Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges
Grenzkirche Podrosche mit umgebendem Kirchplatz sowie Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges Holunderweg 8
(Karte)
1907–1908 (Kirche); nach 1918 (Kriegerdenkmal) Baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277167
Gasthof mit allen drei Seitengebäuden Priebuser Straße 18
(Karte)
1. Hälfte 19. Jahrhundert (Gasthof); um 1900 (Seitengebäude) Baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277173
Wohnstallhaus (Fachwerk) mit Schwarzer Küche Priebuser Straße 19
(Karte)
Vor 1800 Sehr authentisch, baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277175
Wohnstallhaus (Fachwerk) Priebuser Straße 21
(Karte)
Vor 1800 Baugeschichtlich von Bedeutung 09277174
Pfarrhaus Priebuser Straße 28
(Karte)
18. Jahrhundert (Kern) Mit Anbauten, baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277171
Wohnhaus, Stall und Scheune eines Gehöfts (Taborhof) Priebuser Straße 32
(Karte)
Um 1700 (Scheune); um 1880 (Wohnhaus und Seitengebäude) Baugeschichtlich von Bedeutung 09277170
Wohnhaus Priebuser Straße 34
(Karte)
Um 1890 Baugeschichtlich von Bedeutung 09277169
Friedhof Podrosche (Sachgesamtheit) Priebuser Straße 37 (bei)
(Karte)
um 1910 Sachgesamtheit Friedhof Podrosche mit folgenden Einzeldenkmalen: Friedhofskapelle sowie sechs Grabmale an der Kapellenwand (siehe Einzeldenkmal 09277168); baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung 09303176
Friedhofskapelle sowie sechs Grabmale an der Kapellenwand (Einzeldenkmal zu ID-Nr. 09303176) Priebuser Straße 37 (bei)
(Karte)
Nach 1728, nach 1739, nach 1771, nach 1792 (Grabmale); um 1910 (Friedhofskapelle) Einzeldenkmale der Sachgesamtheit Friedhof Podrosche; baugeschichtlich und ortsgeschichtlich von Bedeutung, Grabmale von künstlerischer Bedeutung 09277168

Sagar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Schrotholz-Wohnhaus (ehemals Hof Kienast) Am Berge 3
(Karte)
Vor 1800 Ehemaliger Hof Kienast aus Weißkeißel, OT Brand, transloziert nach Sagar, baugeschichtlich von Bedeutung 09276399
Schrotholz-Wohnhaus Am Berge 7
(Karte)
Vor 1850 Transloziert, baugeschichtlich von Bedeutung 09276340
Wohnhaus in Holzfertigbauweise Brandstraße 25
(Karte)
Um 1925, womöglich jünger Womöglich der Fa. Christoph und Unmack, baugeschichtlich von Bedeutung 09277179
Scheune Im Tale 11
(Karte)
Um 1850 Verbrettert, Wendezapfsäulen, wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277181
Wohnhaus eines Gehöftes In den Wiesen 40
(Karte)
Um 1900 Baugeschichtlich von Bedeutung 09277180
Scheune Kuppatz 7
(Karte)
Um 1890 Zum ehemaligen Forsthaus gehörend, Blockbohlenbauweise, baugeschichtlich von Bedeutung 09277194
Schrotholz-Scheune und Backhaus Neudorfer Straße 26
(Karte)
Um 1850 (Scheune); um 1890 (Backhaus) Baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277192
Backhaus Neudorfer Straße 30 (hinter)
(Karte)
Um 1900 Sozialgeschichtlich von Bedeutung 09299802
Neue Schule Schulstraße 27
(Karte)
1927 Ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277195
Schrotholz-Wohnstallhaus Skerbersdorfer Straße 45
(Karte)
Wohl 18. Jahrhundert Wohnteil Schrotholz, Stallteil Ziegel, baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277177
Dampfmaschine mit großem Schwungrad und Fliehkraftregler
Dampfmaschine mit großem Schwungrad und Fliehkraftregler Skerbersdorfer Straße 68
(Karte)
Um 1880 Technikgeschichtlich von Bedeutung 09268911
Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges
Weitere Bilder
Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges Unterdorf (Ecke Weißkeißeler Straße)
(Karte)
Nach 1918 Ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277190
Wohnhaus der Bäckerei Diener, mit Backstube und Verkaufsladen Unterdorf 17
(Karte)
Um 1905 Ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277189
Alte Schule mit Seitengebäude Unterdorf 42
(Karte)
1881 Ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277193
Remise mit darüberliegender Galerie Unterdorf 48
(Karte)
Wohl um 1780 Baugeschichtlich von Bedeutung 09277188
Wohnhaus eines Gehöfts Unterdorf 56
(Karte)
Um 1905 Weitgehend original, baugeschichtlich von Bedeutung 09277187
Wohnstallhaus Unterdorf 65
(Karte)
Um 1850 Wohnteil Schrotholz, Stallteil Ziegel, baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277186
Ehemaliges Forsthaus Unterdorf 82
(Karte)
Um 1890 Ortsgeschichtlich von Bedeutung 09277184
Wohnhaus und Nebengebäude Unterdorf 90
(Karte)
Um 1930 Baugeschichtlich und baugeschichtlich von Bedeutung 09277183
Backhaus Winkelstraße 2
(Karte)
Um 1900 Sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277196
Wohnhaus und Seitengebäude eines Gehöftes Winkelstraße 5
(Karte)
Um 1895 Baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277197

Skerbersdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Ländliches Wohnhaus Ausbauten 21
(Karte)
Um 1850 Schrotholz und Fachwerk, baugeschichtlich und sozialgeschichtlich von Bedeutung 09277208
Scheune eines Gehöfts Bienengartenweg 13
(Karte)
Um 1850 Blockbohlenbauweise, baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277198
Scheune eines Gehöfts Lindenstraße 3
(Karte)
Um 1870 Preußisches Fachwerk, baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277202
Scheune Lindenstraße 11 (gegenüber)
(Karte)
Wohl um 1850 Fachwerkscheune, baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277204
Wohnhaus, Scheune und zwei Seitengebäude eines Vierseithofes Mittelstraße 4
(Karte)
Um 1900 Backstein, baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277205
Wohnhaus eines Gehöfts Mittelstraße 15
(Karte)
Um 1910 Baugeschichtlich von Bedeutung 09277200
Schrotholz-Scheune Zur Tanne 46
(Karte)
Um 1850 Baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277207
Schrotholzhaus und Backhaus eines Gehöftes Zur Tanne 86
(Karte)
Erdgeschoss und Backhaus um 1850 Schrotholzhaus mit Giebel aus preußischem Fachwerk, Feldsteingründung, baugeschichtlich von Bedeutung 09277199

Werdeck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Datierung Beschreibung ID
Wohnhaus und zwei Seitengebäude eines Gehöfts Königshügel 28
(Karte)
Um 1910 Typisch für die Volksbauweise, baugeschichtlich und wirtschaftsgeschichtlich von Bedeutung 09277209

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Diese Liste ist nicht geeignet, verbindliche Aussagen zum Denkmalstatus eines Objektes abzuleiten! Soweit eine rechtsverbindliche Feststellung der Denkmaleigenschaft eines Objektes gewünscht wird, kann der Eigentümer bei der zuständigen unteren Denkmalschutzbehörde einen Bescheid beantragen.
  • Die amtliche Kulturdenkmalliste ist niemals abgeschlossen. Durch Präzisierungen, Neuaufnahmen oder Streichungen wird sie permanent verändert. Eine Übernahme solcher Änderungen in diese Liste ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht sichergestellt.
  • Die Denkmaleigenschaft eines Objektes ist nicht von der Eintragung in diese oder die amtliche Liste abhängig. Auch Objekte, die nicht verzeichnet sind, können Denkmale sein.
  • Grundsätzlich erstreckt sich die Denkmaleigenschaft auf Substanz und Erscheinungsbild insgesamt, auch des Inneren. Abweichendes gilt dann, wenn ausdrücklich nur Teile geschützt sind (z. B. die Fassade).

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Denkmalschutzliste des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen, Stand: 15. April 2014
  • Denkmalkarte Sachsen, abgerufen am 30. November 2018

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geoportal des Landkreises Görlitz. In: gis-lkgr.de. Landratsamt Görlitz, abgerufen am 2. Dezember 2018.
  2. Geoportal des Landkreises Görlitz. In: gis-lkgr.de. Landratsamt Görlitz, abgerufen am 2. Dezember 2018.
  3. Geoportal des Landkreises Görlitz. In: gis-lkgr.de. Landratsamt Görlitz, abgerufen am 2. Dezember 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmale in Krauschwitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien