Liste der Staatsoberhäupter des Libanon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nach einer ungeschriebenen Regel aus dem 1943 geschlossenen Nationalen Pakt muss der Staatspräsident ein maronitischer Christ sein.

Siehe auch: Liste der Premierminister des Libanon, Geschichte des Libanon

Vor der Unabhängigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Unabhängigkeit (22. November 1943)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Béchara el-Khoury: 22. November 1943 – 19. September 1952 (Maronit)
  • Camille Chamoun: 23. September 1952 – 22. September 1958 (Maronit)
  • Fouad Chehab: 22. September 1958 – 22. September 1964 (Maronit)
  • Charles Helou: 23. September 1964 – 22. September 1970 (Maronit)
  • Soleimane Frangié: 23. September 1970 – 22. September 1976 (Maronit)
  • Elias Sarkis: 23. September 1976 – 22. September 1982 (Maronit)
  • Béchir Gemayel: 23. August 1982 – 14. September 1982 (Maronit) (ermordet)
  • Amine Gemayel: 21. September 1982 – 22. September 1988 (Maronit)
  • Michel Aoun: Gegen-Premierminister und somit Interimspräsident 23. September 1988 - 5. Oktober 1989, danach Gegen-Präsident bis 13. Oktober 1990 (nicht landesweit anerkannt)
  • René Moawad: 5. Oktober 1989 – 22. November 1989 (Maronit) (ermordet)
  • Elias Hraoui: 24. November 1989 – 22. November 1998 (Maronit)
  • Émile Lahoud: 24. November 1998 – 23. November 2007 (Maronit)
  • Michel Sulaiman: 25. Mai 2008 – 24. Mai 2014 (Maronit)
  • Michel Aoun: seit 31. Oktober 2016 (Maronit)