Liste der Stolpersteine in Gersheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Stolpersteine in Gersheim werden die vorhandenen Gedenksteine aufgeführt, die im Rahmen des Projektes Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig in Gersheim verlegt worden sind. Die vier Stolpersteine wurden am 9. April 2011 von Demnig selbst verlegt. Sie gingen auf eine Initiative des Ortsverbands der Partei Die Linke in Gersheim zurück.

Bild Name Standort Verlegedatum Leben
BW
Anna, Maria Maria Anna Obere Straße 10 (Niedergailbach) Erioll world.svg 09. Apr. 2011 Maria Anna (geb. 1902) hatte einen gelähmten rechten Arm. Sie wurde am 28. August 1939 von den Nazis abgeholt und in ein Sanatorium in Schönebeck eingewiesen. Kurze Zeit später starb sie dort an einer angeblichen Lungenentzündung, war jedoch tatsächlich im Rahmen der Aktion T4 ermordet worden.[1]
BW
Löb, Josef Josef Löb Hauptstraße 22 Erioll world.svg 09. Apr. 2011 Josef Löb wurde 1883 geboren. Während der NS-Zeit floh er nach Frankreich, wurde jedoch dort in Recebedou so schwer misshandelt, das er am 1. Mai 1941 verstarb.[2]
BW
Löb, Simon Simon Löb Simon Löb (geb. 1874) wurde am 9. November 1938 in der Reichspogromnacht von der SA ermordet.[2]
BW
Wust, Charles Charles Wust Hauptstraße 40 Erioll world.svg 09. Apr. 2011 geb. 1898; gest. am 16. Juli 1942 im KZ Dachau

Charles Wust gehörte der Einheitsfront an. Nach der mißlungenen Abstimmung floh er nach Frankreich, wo er zu Beginn des Zweiten Weltkrieges im Kriegsgefangenenlager Gurs interniert wurde. 1941 von der Gestapo verhaftet. Er kam ins KZ Dachau, wo er am 16. Juli 1942 im Rahmen der Aktion 14 f 13 ermordet wurde.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gunter Demnig, Stolperstein für Maria Anna, 2011. Kunstlexikon Saar, abgerufen am 16. April 2016.
  2. a b Gunter Demnig, Stolpersteine für Josef Löb und Simon Löb, 2011. Kunstlexikon Saar, abgerufen am 16. April 2016.
  3. Gersheim, Demnig, Stolperstein, Wust, Charles 2011. Kunstlexikon Saar, abgerufen am 16. April 2016.