Ljubljana Hauptbahnhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ljubljana
Empfangsgebäude von der Straßenseite
Empfangsgebäude von der Straßenseite
Daten
Lage im Netz Durchgangsbahnhof
Eröffnung

1849

Lage
Gemeinde Ljubljana
Staat Slowenien
Koordinaten 46° 3′ 29,8″ N, 14° 30′ 37,3″ OKoordinaten: 46° 3′ 29,8″ N, 14° 30′ 37,3″ O
Höhe (SO) 298 m
Eisenbahnstrecken
i16i18
Gleisseite des Empfangsgebäudes

Ljubljana Hauptbahnhof (slowenisch: Železniška postaja Ljubljana) ist der größte Bahnhof der slowenischen Hauptstadt Ljubljana und Kreuzungspunkt an der zweigleisigen Hauptbahn (Wien–)Spielfeld-Straß–Maribor–Ljubljana–Triest (ursprünglich Bestandteil der Österreichischen Südbahn) mit den jeweils eingleisigen Verbindungen von Tarvisio bzw. Villach nach Ljubljana und von Karlovac nach Ljubljana. Er wurde 1849 errichtet, als die Bauarbeiten der Österreichischen Südbahn die Stadt erreichten. 1980 wurde das Gebäude unter Leitung des Architekten Marko Mušič renoviert.

Planungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008 begann man, neben dem Bahnhof einen multifunktionalen Gebäudekomplex zu errichten, der neben verschiedenen Bürogebäuden auch Shopping-Zentren, Hotels und Kongress-Zentren sowie Wohngebäude beherbergen soll. Das bestehende Bahnhofsgebäude soll erhalten und in den neuen Komplex mit dem Namen Emonika integriert werden. Die Fertigstellung war bis 2011 geplant.[1]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Gedenktafel erinnert an den Besuch von James Joyce am 19. Oktober 1904.

Im Oktober 1904 verbrachte der irische Schriftsteller James Joyce (1882−1941) eine Nacht im Bahnhof von Ljubljana auf seinem Weg nach Triest. Zu seinen Ehren wurde ein kleines Denkmal am Bloomsday 2003 eingeweiht.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ljubljana Hauptbahnhof – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Offizielle Website des Emonika-Projektes (english)
  2. Artikel in Mladina zur Einweihung der James Joyce Gedenktafel (slowenisch).