Lothar Bölck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lothar Bölck (* 27. Januar 1953 in Fürstenwalde/Spree) ist ein deutscher Kabarettist, Autor und Regisseur.

Berufliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bölck, studierter Ökonom, spielte in verschiedenen Kabaretthäusern, so z. B. in den Magdeburger Kugelblitzen, der Leipziger Pfeffermühle und der Magdeburger Zwickmühle. Bekannt wurde Bölck gemeinsam mit Hans-Günther Pölitz und Rainer Basedow durch die MDR-Kabarettsendung Die drei von der Zankstelle, in der er bis 2006 mitwirkte. Seit Mai 2010 führt er gemeinsam mit Michael Frowin durch die neue MDR-Sendung Kanzleramt Pforte D.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit der Magdeburger Zwickmühle:

als Solist:

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ankündigung der neuen Kabarettsendung.
  2. Reinheimer Satirewoche - Preisträger (Memento des Originals vom 22. Juni 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.reinheim.de
  3. Die Preisträger. DasSchwarzeSchaf.com, abgerufen am 8. Juli 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]