Lourosa (Santa Maria da Feira)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lourosa
Wappen Karte
Das Wappen fehlt noch
Lourosa (Portugal)
Lourosa
Basisdaten
Region: Norte
Unterregion: Entre Douro e Vouga
Distrikt: Aveiro
Concelho: Santa Maria da Feira
Koordinaten: 40° 59′ N, 8° 33′ WKoordinaten: 40° 59′ N, 8° 33′ W
Einwohner: 8634 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 5,77 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 1496 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 4536
Politik
Bürgermeister: Sérgio Reis Ribeiro
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Lourosa
Rua do Infantário, 300 Apartado 224
4536-909 Lourosa
Website: lourosa.no.sapo.pt

Lourosa ist eine Gemeinde und Stadt im Kreis von Santa Maria da Feira des Distrikts Aveiro. Der Ort gehört zur Unterregion Entre Douro e Vouga in der portugiesischen Region Norte. Die Gemeinde hat eine Fläche von 5,8 km² und 8634 Einwohner (Stand 30. Juni 2011).

Der Name Lourosa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Legende nach setzt sich der Namen aus dem Wort „Louro“ (port. für Lorbeer), der dort häufig anzufinden war, und dem Namen eines hübschen Mädchens „Rosa“, das dort lebte. Im Laufe der Jahre entwickelte sich daraus Lourosa. Eine weitere Quelle des Namens wird ebenfalls im Begriff Lorbeer gesehen; hier im Wortstamm der Pflanze Lorbeerbaum O Laureiro, das wiederum im römischen Latein Laurus geschrieben wird und dadurch Lourosa wurde.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1009 erstmals urkundlich erwähnt, und bildete damit bereits vor der Gründung des Königreichs Portugal 1128 ein vorhergehendes, eigenes Condado Portucalense (dt. Portugiesische Grafschaft) in den Jahren 1095/1096. Die bisherige Aldeia wurde am 25. September 1985 zur Vila (Kleinstadt) und am 19. April 2001 zur Cidade (Stadt) erhoben.[3]

Tonel 2011 im Trikot von Dinamo Zagreb

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. a b http://codigopostal.ciberforma.pt/cidades/cidade.asp?cid=62