Ludwig Blume-Siebert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ludwig Blume-Siebert (* 23. September 1853 in Bad Arolsen; † 1929 in München) war ein deutscher Genremaler und Illustrator.

Wilhelm von Kaulbach erkannte in Bad Arolsen das Talent des jungen Ludwig und ermöglichte 1870 seine Ausbildung in der Nürnberger Kunstgewerbeschule. Ludwig Blume-Siebert studierte darauf an der Kunstakademie Düsseldorf und an der Akademie der Bildenden Künste München Malerei. An der Münchner Akademie erlernte er bei Franz Defregger ab 1873 die Genremalerei.

Die ersten Hosen, Illustration in der Zeitschrift Die Gartenlaube, 1897

Besonders in den letzten beiden Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts illustrierte Ludwig Blume-Siebert Die Gartenlaube. In den 1890er Jahren arbeitete er zuweilen in der Willingshäuser Malerkolonie. Der Künstler wirkte ferner in den späten 1870er Jahren in New York sowie 1906 in Seeland.

Ludwig Blume-Sieberts Werk traf den Geschmack der Zeit.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ludwig Blume-Siebert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien