Luis Javier Argüello García

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luis Javier Argüello García (2016).

Luis Javier Argüello García (* 10. Mai 1953 in Meneses de Campos, Provinz Palencia, Spanien) ist ein spanischer Geistlicher und römisch-katholischer Weihbischof in Valladolid.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luis Javier Argüello García empfing am 27. August 1986 das Sakrament der Priesterweihe für das Erzbistum Valladolid.[1]

Am 14. April 2016 ernannte ihn Papst Franziskus zum Titularbischof von Ipagro und zum Weihbischof in Valladolid.[1] Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Valladolid, Ricardo Kardinal Blázquez Pérez, am 3. Juni desselben Jahres. Mitkonsekratoren waren der Apostolische Nuntius in Spanien, Erzbischof Renzo Fratini, der Bischof von Coria-Cáceres, Francisco Cerro Chaves, und der Erzbischof von Toledo, Braulio Rodríguez Plaza.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nomina dell’Ausiliare di Valladolid (Spagna). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 14. April 2016, abgerufen am 14. April 2016 (italienisch).