Lutz Ackermann (Moderator)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lutz Ackermann

Lutz Ackermann (* 29. April 1945 in Brake) ist ein deutscher Journalist und Rundfunk- und Fernsehmoderator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ackermann studierte Germanistik, Anglistik und Kunstgeschichte in Hamburg und Kiel. Er arbeitet seit 1969 beim NDR als Berichterstatter, Redakteur und Moderator.

1985 moderierte er die deutsche Fernseh-Ausgabe des weltweiten „Live Aid“-Konzerts. Von 1988 bis 1989 präsentierte er die Samstagabendshow Euro-Paare im ARD-Fernsehen. Seit 1998 moderiert er regelmäßig die Musiksendung „Das große Wunschkonzert“ im NDR-Fernsehen. Diese Musikshow wird häufig vom MDR, HR, RBB und WDR übernommen. Zurzeit kommt "Das große Wunschkonzert" inkl. Neu-Ausgaben und Wiederholungen auf 24 Ausstrahlungen pro Jahr.

Von 1989 bis 1993 war Ackermann Musikchef von NDR 2 und leitete von 1993 bis 2009 die Abteilung Musik und Unterhaltung von NDR 1 Niedersachsen. Bei NDR 2 moderierte er die Sendungen „Der Club“, „NDR 2 am Vormittag“, „Plattenkiste“, "Meckerecke" und „Espresso“. Seine Musik-Sendung „Sweet, soft and lazy“ moderierte er zunächst bei NDR 2, dann bei NDR 1 Niedersachsen und seit März 2012 beim Hamburger Regionalsender NDR 90,3. Sendezeit: Sonntag, 20 bis 22 Uhr.

Seit 1973 tritt Ackermann auch als Bühnen-Präsentator und Talkmaster auf.

Unter dem Titel „Der Spruch des Tages“ hat Ackermann neun verschiedene Bücher mit Sammlungen von Aphorismen und Sprüchen herausgegeben und gemeinsam mit Michael Thürnau ein Buch mit dem Titel „Witze“.

Ackermann ist auch in der bildenden Kunst tätig und zeigt seine Acryl-Gemälde und Collagen auf Ausstellungen in Norddeutschland.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000 – Preisträger des Medienpreises „Rundfunk“ der Arbeitsgemeinschaft deutscher Schlager und Volksmusik (ADS) (aus der Laudatio: „Durch seine Musikauswahl, die hauptsächlich vom deutschen Schlager und von der deutschsprachigen Volksmusik bestimmt wird, präsentiert der NDR 1 das erfolgreichste Programm im Norden.“)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]