Luz (Lagos)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luz (Lagos)
Wappen Karte
Wappen von Luz (Lagos)
Luz (Lagos) (Portugal)
Luz (Lagos)
Basisdaten
Region: Algarve
Unterregion: Algarve
Distrikt: Faro
Concelho: Lagos
Koordinaten: 37° 5′ N, 8° 44′ WKoordinaten: 37° 5′ N, 8° 44′ W
Einwohner: 3484 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 21,78 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 160 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 8600-174
Politik
Bürgermeister: Vítor Manuel Morais Mata (PS)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Luz (Lagos)
Rua de 25 de Abril, 35
8600-174 Luz (Lagos)
Webseite: www.freguesia-luz.pt

Luz ist eine Gemeinde und Kleinstadt an der Algarve im Süden Portugals. Sie ist international besonders als Badeort bekannt.

Traurige Bekanntheit erlangte der Ort zudem durch den Vermisstenfall Madeleine McCann. Am 3. Mai 2007 verschwand dabei das britische Mädchen Madeleine McCann aus dem ortsansässigen Ocean Club.

Luz mit seinem namensgebenden Strand Praia da Luz

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der heutige Ort entstand vermutlich im 15. Jahrhundert, als Fischer sich hier niederließen. 1673 wurde der Ort als Nossa Senhora da Luz oder Senhora da Luz erstmals erwähnt. Später war er als Praia da Luz bekannt.

Luz war eine Ortschaft der Gemeinde Santa Maria, bis sie Anfang des 18. Jahrhunderts selbstständig wurde.

Ab 1928 besuchten Badegäste regelmäßig den Strand von Luz. Seither entwickelte sich der Ort zu einem bekannten Seebad, insbesondere seit Beginn des Massentourismus an der Algarve ab den 1960er Jahren.

Luz wurde am 18. April 2001 zur Kleinstadt (Vila) erhoben.[3][4]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in der Gemeinde Luz (1864–2011)

Luz ist Sitz der gleichnamigen Gemeinde (Freguesia) im Kreis (Concelho) von Lagos im Distrikt Faro. Auf einer Fläche von 21,8 km² leben 3484 Einwohner (Stand 30. Juni 2011), was einer Bevölkerungsdichte von 160 Einwohnern/km² entspricht.

Neben dem Hauptort Luz liegen noch eine Reihe weiterer Orte in der Gemeinde, unter denen Espiche, Almádena, Montinhos da Luz und Ferrel als die wichtigsten gelten können.

Folgende Orte und Ortsteile gehören zur Gemeinde Luz:

  • Alagoas
  • Almádena
  • Arneiros
  • Cama da Vaca
  • Carrascal
  • Casa Velha
  • Coelha
  • Eiras
  • Espiche
  • Ferrel
  • Funchal
  • Lajes
  • Luz
  • Mata Porcas
  • Matos Brancos
  • Matos Morenos
  • Monte de São Pedro
  • Monte Lemos
  • Montes da Luz
  • Montinho de Ouro
  • Montinhos da Luz
  • Montinhos de Burgau
  • Pereiros
  • Pimpolho
  • Quinta das Palmeiras
  • Quinta de São Gabriel
  • Quinta de São Marcos
  • Quinta do Ferrel
  • Quinta do Formosinho
  • Ranzinha
  • Reguengo
  • Terras Brancas
  • Vale Barão
  • Vale Verde
  • Várzeas
  • Vinhas
Die Kirche von Luz
Praia da Luz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Castelo da Senhora da Luz und das Fortaleza de Nossa Senhora da Luz sind ehemalige Befestigungen der Stadt.

Praia da Luz ist ein beliebter Badestrand an der Algarve in Portugal. Er befindet sich ca. 4 km westlich von Lagos unterhalb des Städtchens Luz. An der Strandpromenade befinden sich zahlreiche Souvenir-Läden und Restaurants.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Luz (Lagos) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Seite zur Geschichte der Gemeinde Luz auf der Website der Gemeindeverwaltung Luz, abgerufen am 31. Dezember 2016
  4. Beschreibung der Gemeinde Luz bei der Kreisverwaltung Lagos, abgerufen am 31. Dezember 2016