Mäuseturminsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mäuseturminsel
Ansicht der Insel von Osten
Ansicht der Insel von Osten
Gewässer Rhein
Geographische Lage 49° 58′ 20,3″ N, 7° 52′ 44,7″ OKoordinaten: 49° 58′ 20,3″ N, 7° 52′ 44,7″ O
Mäuseturminsel (Rheinland-Pfalz)
Mäuseturminsel
Länge 250 m
Breite 50 m
Fläche 1 ha
Einwohner (unbewohnt)
Binger Mäuseturm
Binger Mäuseturm

Die Mäuseturminsel ist eine unbewohnte Flussinsel im oberen Mittelrhein, gelegen etwa 70 Meter vor dem linken (südlichen) Rheinufer der Stadt Bingen am Rhein (Stadtteil Bingerbrück), zwischen Flusskilometer 530,1 und 530,4. Die Insel liegt zwischen der Nahemündung (gut 600 Meter oberhalb der Insel) und dem Binger Loch (400 Meter unterhalb). Oberhalb des entfernteren, rechten Rheinufers steht die Burg Ehrenfels.

Bekannt ist die schmale, knapp 250 Meter lange Rheininsel durch den auf ihrer stromaufwärts gelegenen Ostspitze stehenden Binger Mäuseturm, einen ehemaligen Zoll- und Wehrturm. Diesem sagenumwobenen Turm verdankt die Insel, die sich im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal befindet, auch ihren Namen.

Die Insel ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]