Urmitzer Werth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naturschutzgebiet Urmitzer Werth
Urmitzer Werth rheinaufwärts gesehen

Urmitzer Werth rheinaufwärts gesehen

Lage Neuwied, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Fläche 69,22 ha
Kennung NSG 7138-002
WDPA-ID 82760
Geographische Lage 50° 25′ N, 7° 31′ OKoordinaten: 50° 25′ 2″ N, 7° 30′ 39″ O
Urmitzer Werth (Rheinland-Pfalz)
Urmitzer Werth
Einrichtungsdatum 1957
f6

Urmitzer Werth ist seit 1957 ein Naturschutzgebiet in Neuwied im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Das 69,22 ha große Gebiet liegt nördlich von Urmitz westlich der Urmitzer Rheinbrücke. Es umfasst die gleichnamige Rheininsel und ufernahe Feuchtwiesen mit dem Engerser Rheinarm als Lebensraum seltener Tierarten, insbesondere bedrohter Vogelarten. Bei Niedrigwasser ist die Insel vom rechten Rheinufer aus trockenen Fußes erreichbar.

Schutzzweck ist die Erhaltung des Gebietes

  • als Lebensraum seltener Tierarten
  • insbesondere seltener in ihrem Bestand bedrohter Vogelarten
  • aus wissenschaftlichen Gründen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Naturschutzgebiet Urmitzer Werth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien