Mézières-au-Perche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mézières-au-Perche
Mézières-au-Perche (Frankreich)
Mézières-au-Perche
Gemeinde Dangeau
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Châteaudun
Koordinaten 48° 15′ N, 1° 17′ OKoordinaten: 48° 15′ N, 1° 17′ O
Postleitzahl 28160
Ehemaliger INSEE-Code 28250
Eingemeindung 1. Januar 2018

Mézières-au-Perche ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 134 Einwohnern (Stand: 2015) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehörte zum Kanton Brou (bis 2015: Kanton Châteaudun) und zum Arrondissement Châteaudun.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2018 wurden die früheren Gemeinden Bullou, Dangeau und Mézières-au-Perche zur namensgleichen Commune nouvelle Dangeau zusammengeschlossen. In der neuen Gemeinde wurde ihnen der Status einer Commune déléguée jedoch nicht zuerkannt. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Dangeau.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mézières-au-Perche liegt 28 Kilometer südsüdwestlich von Chartres.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 166 155 149 140 140 136 129 133
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame
Kirche Notre-Dame

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mézières-au-Perche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arrêté préfectoral n°DRCL-BICCL-2017272-0001. 27. Oktober 2017, abgerufen am 26. Januar 2018 (französisch).