Maastricht Aachen Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maastricht Aachen Airport
Maastricht Aachen Airport Logo.svg
MaastrichtAachenAirportTerminal.JPG
Kenndaten
ICAO-Code EHBK
IATA-Code MST
Koordinaten
50° 54′ 42″ N, 5° 46′ 13″ OKoordinaten: 50° 54′ 42″ N, 5° 46′ 13″ O
114 m (374 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 10 km nordöstlich von Maastricht,
30 km nordwestlich von Aachen
Straße A2 E25
Nahverkehr Bus
Basisdaten
Eröffnung 1944
Betreiber Maastricht Aachen Airport BV
Terminals 1
Passagiere 176.562[1] (2016)
Luftfracht 60.480 t[1] (2016)
Flug-
bewegungen
19.288[1] (2016)
Start- und Landebahn
03/21 2500 m × 45 m Asphalt

Der Maastricht Aachen Airport (IATA: MST; ICAO: EHBK; auch Vliegveld Zuid-Limburg / Beek) ist ein kleiner internationaler Verkehrsflughafen in der Gemeinde Beek etwa 10 Kilometer nordöstlich von Maastricht und 30 Kilometer nordwestlich von Aachen. Der Flughafen ist mit dem Auto und Bus über den Rijksweg 2 zu erreichen. Er ist vor allem für den Luftfrachtverkehr von Bedeutung, wird aber auch von Billig- und Charterfluggesellschaften genutzt.

Auf dem Gelände befindet sich auch das Upper Area Control Centre Maastricht von Eurocontrol, das die oberen Flugkorridore Nordwestdeutschlands, der Benelux-Länder und Nordfrankreichs überwacht.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Maastricht Aachen Airport wird im Passagierverkehr von Billig- und Charterfluggesellschaften genutzt. Corendon Airlines und Transavia bedienen hauptsächlich Urlaubsziele im Mittelmeerraum. Größere Bedeutung hat der Frachtverkehr, unter anderem operieren Royal Jordanian und Cargolux vom Maastricht Aachen Airport aus weltweit.

Im Juli 2012 gab Ryanair bekannt, ab Dezember 2012 eine Basis in Maastricht zu eröffnen und zunächst eine Maschine dort zu stationieren.[2] Im Sommer 2013 fliegt Ryanair 15 Ziele ab Maastricht an: London-Stansted, Dublin, Treviso, Bari, Bergamo, Pisa, Trapani, Girona, Alicante, Málaga, Palma, Teneriffa, Faro, Porto und Brive-la-Gaillarde. Im November 2013 wurde bekannt, dass Ryanair die Basis wieder schließt und mehrere Routen streichen wird.[3]

Ausbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pläne zur Ausbreitung des 1944 als alliierter Luftwaffenstützpunkt entstandenen Flugplatzes stoßen immer wieder auf heftigen Widerstand, da die Einflugschneise über den Ortskern mehrerer Dörfer und Städte in den Niederlanden und im benachbarten Belgien führen soll. Da sich der Luftfrachtverkehr hauptsächlich nachts abspielt, befürchtet man eine zu starke Lärmbelastung.

Verkehrszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: CBS StatLine[1]
Verkehrszahlen des Maastricht Aachen Airport 1997–2016[1]
Jahr Passagiere Flugbewegungen Luftfracht (t)
2016 176.562 19.288 60.480
2015 195.180 24.030 56.622
2014 241.473 14.768 56.693
2013 429.545 13.515 54.029
2012 305.439 23.263 52.562
2011 333.910 26.110 65.402
2010 226.635 35.410 61.975
2009 135.696 43.148 53.351
2008 231.824 39.784 55.383
2007 134.579 23.208 57.898
2006 270.086 20.012 54.152
2005 304.191 19.340 54.569
2004 228.318 32.056 44.221
2003 273.347 40.688 34.255
2002 312.333 47.093 39.477
2001 359.559 58.534 33.463
2000 382.896 71.016 44.268
1999 293.288 73.572 36.029
1998 240.657 76.328 27.999
1997 231.908 78.043 33.261

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maastricht Aachen Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Aviation; monthly figures of Dutch airports. StatLine.CBS.nl, 27. Juli 2017, abgerufen am 25. August 2017 (englisch).
  2. luchtvaartnieuws.nl – Luchthaven Maastricht krijgt 'eigen' Ryanair-toestel (niederländisch) 3. Juli 2012
  3. dutchnews.nl – Budget airline Ryanair to close Maastricht base (englisch) 17. Dezember 2013