Mae Mercer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mae Mercer (* 12. Juni 1932 in Battleboro, Rocky Mount, North Carolina; † 29. Oktober 2008 in Northridge, Kalifornien[1]; eigentlich Mary Ruth Mercer) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mercer trat in den 1960er Jahren als Blues-Sängerin in Paris auf und tourte mit der Keith Smith Climax Jazz Band durch Europa. In den 1970er Jahren folgte in den Vereinigten Staaten eine Karriere als Schauspielerin, neben Gastrollen in verschiedenen Fernsehserien hatte sie auch Auftritte in Spielfilmen, darunter 1971 Betrogen und Dirty Harry von Don Siegel, jeweils mit Clint Eastwood in der Hauptrolle. 1974 spielte sie im B-Movie Footballmatch und süsse Girls, welches von Quentin Tarantino für das 1996 erstmals stattfindende Quentin Tarantino Film Fest in Austin, Texas ausgewählt wurde. 1977 hatte sie eine Nebenrolle im Filmdrama Pretty Baby mit Keith Carradine und Susan Sarandon.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nachruf bei contactmusic.com (englisch)