Keith Carradine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keith Carradine

Keith Jan Carradine (* 8. August 1949 in San Mateo, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Sänger.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carradine hatte nach seinem Studium zunächst verschiedene Bühnenauftritte, unter anderem 1969 in dem Musical Hair. 1971 erfolgte sein erster Spielfilmauftritt in McCabe & Mrs. Miller von Robert Altman. Ebenfalls unter Altman spielte er drei Jahre später eine seiner bekanntesten Rollen als junger Gesetzloser in dem Film Diebe wie wir. 1975 erhielt Carradine für den Titel I’m Easy aus dem Film Nashville einen Oscar für den besten Filmschlager. Sein Regiedebüt gab er im Jahr 2000 mit dem Film A Shade Of Gray.

Carradine ist in zweiter Ehe mit der Schauspielerin Hayley DuMond verheiratet. Er ist der Sohn des Schauspielers John Carradine, der über Jahrzehnte zu den bekanntesten Nebendarstellern gehörte, der Bruder von Robert Carradine und Halbbruder von David Carradine und Michael Bowen. Seine Tochter Martha Plimpton stammt aus einer Beziehung mit seiner Kollegin Shelley Plimpton und ist ebenfalls Schauspielerin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1976: Oscar (Best Music, Original Song) für I'm Easy aus dem Film Nashville
  • 1976: Golden Globe für I'm Easy aus dem Film Nashville
  • 1976: Grammy-Nominierung (Best Original Score) für Nashville
  • 1984: Emmy-Nominierung für Chiefs – Die Polizeichiefs von Delano
  • 1987: CableACE-Nominierung für Half a Lifetime
  • 2013: Tony Award-Nominierung für Hands on a Hardbody

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]