Magne Furuholmen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Magne Furuholmen bei einem Konzert in Kongsberg im Jahr 2018.
Bild: Tore Sætre

Magne „Mags“ Furuholmen (* 1. November 1962 in Oslo, Norwegen) ist Mitbegründer und Keyboarder und Gitarrist der norwegischen Popband a-ha. Außerdem ist Furuholmen bildender Künstler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Magne sechs Jahre alt war, kam sein Vater, der Jazzmusiker Kåre Furuholmen, bei einem Flugzeugabsturz über Drammen, südlich von Oslo ums Leben.[1] Furuholmen wuchs daraufhin bei seinem Großvater auf, der ebenfalls Musiker war. Seit 1992 ist er mit der Norwegerin Heidi Rydjord verheiratet und hat mit ihr zwei Söhne.

Neben seinen Veröffentlichungen mit a-ha und als Solist ist Furuholmen Mitglied der Supergroup Apparatjik, zu der auch der Coldplay-Bassist Guy Berryman, der Mew-Sänger und Gitarrist Jonas Bjerre und der Musikproduzent und Drummer Martin Terefe gehören.

Furuholmen ging bei dem Maler Kjell Nupen in die Lehre[2] und hatte bereits zahlreiche Ausstellungen in Japan, Norwegen und Frankreich. Er war eng mit dem norwegischen Dichter Henning Kramer Dahl befreundet.

2012 erhielt Furuholmen zusammen mit seinen Kollegen von a-ha den Sankt-Olav-Orden in der Stufe Ritter 1. Klasse für seinen Beitrag zur norwegischen Musik.[3]

Ende 2017 bekam Furuholmen von der Universität Agder die Ehrendoktorwürde verliehen.[4]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Magne F.: Past Perfect Future Tense (2005)
  • Magne F.: A Dot of Black in the Blue of Your Bliss (2008)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Magne Furuholmen – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a-ha: Die ganze Geschichte, Seite 236
  2. a-ha: Die ganze Geschichte, Seite 239
  3. [1]
  4. [2]