Maillet (Allier)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maillet
Maillet (Frankreich)
Maillet
Gemeinde Haut-Bocage
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Allier
Arrondissement Montluçon
Koordinaten 46° 29′ N, 2° 39′ OKoordinaten: 46° 29′ N, 2° 39′ O
Postleitzahl 03190
Ehemaliger INSEE-Code 03158
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Maillet ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 314 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Allier in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehörte zum Arrondissement Montluçon und zum Kanton Hérisson.

Maillet wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2016 mit den früheren Gemeinden Givarlais und Louroux-Hodement zu einer Commune nouvelle mit der Bezeichnung Haut-Bocage zusammengelegt und hat in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Maillet.

Nachbarorte sind Vallon-en-Sully im Nordwesten, Hérisson im Nordosten, Venas und Louroux-Hodement im Südosten, Givarlais im Süden, Reugny und Audes im Südwesten und Nassigny im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2015
Einwohner 415 407 326 319 309 322 364 326

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Maillet

  • Kirche Saint-Denis aus dem 12. Jahrhundert, schrittweise erneuert bis ins 14. Jahrhundert
  • Schloss Maillet aus dem 14. Jahrhundert
  • Kapelle und Schloss aus dem 14. Jahrhundert

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Allier. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-053-1, S. 450–452.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Maillet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien