Mairie de Saint-Ouen (Métro Paris)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metro-M.svg Mairie de Saint-Ouen
Mairie de Saint-Ouen - octobre 2012 - Quais.jpg
Tarifzone 2
Linie(n) 13Paris m 13 jms.svg
Ort Saint-Ouen
Eröffnung 30. Juni 1952

Mairie de Saint-Ouen ist eine unterirdische Station der Pariser Métro. Sie befindet sich unterhalb der Avenue Gabriel Péri und der Place de la République im Pariser Vorort Saint-Ouen und wird von der Métrolinie 13 bedient.

Die Station wurde am 30. Juni 1952 in Betrieb genommen, als der Abschnitt des Nordost-Zweiges der Linie 13 von der Station Porte de Saint-Ouen bis zur Station Carrefour Pleyel eröffnet wurde. Bis zum 20. Mai 1976 war dann Carrefour Pleyel Endstation des Nordost-Zweiges der Linie 13.

Einer der Eingänge zur Metrostation auf dem Place de la République

Ein Zukünftiger Knotenpunkt[Bearbeiten]

Im Jahr 2017 soll die Station zur Umsteigeverbindung werden, wenn die geplante Verlängerung der Linie 14 diese Station erreicht.

Später könnte noch eine weitere Verbindung - durch die Verlängerung der Linie 4 - hinzukommen.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Gérard Roland: Stations de métro. D’Abbesses à Wagram. 2003, ISBN 2862533076.
Vorherige Station Métro Paris Nächste Station
Carrefour Pleyel
← Saint-Denis – Université
Paris m 13 jms.svg Garibaldi
Châtillon – Montrouge →

48.9116666666672.3338888888889Koordinaten: 48° 54′ 42″ N, 2° 20′ 2″ O